Zweiter Auswärtssieg

Samstag, 18.10.2014 / TSV Grafing - Post-SV München 1:2 (0:0)

PSV E1-Juniorinnen machen es nach 2:0 Führung spannend und gewinnen mit einem knappen 2:1 gegen den TSV Grafing. Nach der knappen Niederlage am vergangenen Samstag, wollten die E-Mädels heute gegen Grafing unbedingt einen Sieg.

 

Doch zu Beginn des Spiels taten wir uns gegen die gut stehenden Mädels aus Grafing schwer und kamen kaum zu Chancen. Wir ließen jedoch auch auf unserer Seite wenig zu. So entstand ein von Zweikämpfen im Mittelfeld geprägtes, kräftezehrendes Spiel auf Augenhöhe. Durch die Kompaktheit der gegnerischen Abwehr wurde nahezu jeder unserer Angriffe gestoppt, sodass ein Distanzschuss von Katharina, die einzige Chance in der ersten Halbzeit blieb. Somit ging es mit einem 0:0 in die Pause. In der Halbzeitansprache wurde deutlich gemacht, dass in diesem Spiel mehr als ein Unentschieden drin ist, doch dass man dafür nochmal etwas zulegen müsse. Frohen Mutes und mit Siegeswillen gingen die PSV-Mädels zurück auf den Platz. Die Gegnerinnen aus Grafing machten es uns auch in Durchgang zwei nicht leicht, doch in der 30. Minute gelang es Anne einen Distanzschuss von der linken Seite perfekt ins lange Eck zu zimmern. Mit dem Führungstreffer im Rücken wurden wir immer stärker und konnten so die Führung in der 35. Minute erneut durch Stürmerin Anne ausbauen. Danach merkte man, dass die Mädels schon viel gelaufen waren und das intensive Spiel Kraft geraubt hatte. Die PSV-Mädels ließen nach und die Gegnerinnen, die wir bis dahin im Griff hatten, kamen immer besser ins Spiel. Zweimal gelang es ihnen unsere Abwehr auszuspielen, doch Keeperin Chiara hielt mit Glanzparaden die Null für die PSVlerinnen. Nach einer Ecke der Gegnerinnen in der 42. Minute kam es zu einem Durcheinander in unserem Strafraum, bei dem wir gerade noch vor einer Gegnerin an den Ball kamen, ihn damit aber leider im eigenen Tor versenkten. Durch den Anschlusstreffer bäumten sich die Gegnerinnen noch einmal auf, um den Ausgleichstreffer zu erzielen. Doch wir packten unsere letzten Reserven aus und brachten den Sieg über die Zeit. Somit gewannen die E-Mädels nach 50 anstrengenden Minuten dank dem Kampfwillen der gesamten Mannschaft und der grandiosen Torwartleistung von Chiara, glücklich mit 2:1. Fazit: Dritter Sieg aus vier Spielen, so kann es weiter gehen, Mädels! In der kommenden Woche stehen gleich zwei Spiele an, am Donnerstag gegen den FC Stern und am Samstag gegen den Tabellenführer aus Grünwald.

 

Kader: Chiara – Emily, Livia – Jordan, Katharina, Lara – Anne; Laura, Suza


Erste Saisonniederlage gegen den Tabellenführer

Samstag, 11.10.2014 / Post-SV München - SC Baldham-Vaterstetten 4:5 (0:2)

PSV E1-Juniorinnen verlieren knapp nach einem hart umkämpften und torreichen Spiel gegen den Tabellenführer SC Baldham-Vaterstetten. Nachdem wir am vergangenen Mittwoch eine starke Mannschaft des ESV München mit 2:1 schlagen konnten, nahmen sich die PSV-Mädels vor an diesem Samstag auch den Tabellenführer zu besiegen.

 

So begann man das Spiel sofort mit Leidenschaft und Siegeswillen. Doch die Gegnerinnen hielten gut dagegen und nach einigen Chancen auf beiden Seiten, konnten die Gäste mit einem Freistoßtor in Führung gehen. Danach standen die PSVlerinnen kurzzeitig unter Schock und ließen die Gäste besser ins Spiel kommen, wodurch wir nach ca. 20 Minuten das 2:0 entgegennehmen mussten. Nach dem 2:0 Rückstand konnten wir uns jedoch wieder aufraffen und hatten noch zwei gute Möglichkeiten ein Tor zu erzielen. Zunächst scheiterte Sophie an der starken gegnerischen Torfrau, anschließend gönnte uns der Torpfosten nach einem tollen Distanzschuss von Katharina den Anschlusstreffer nicht. Somit ging es mit dem 0:2 Rückstand in die Halbzeitpause. Wir nahmen uns vor im zweiten Durchgang wieder so stark zu spielen, wie wir in den ersten 10 Minuten begonnen hatten. Wir wussten, dass noch etwas möglich ist, wenn wir uns vom Rückstand nicht entmutigen lassen, da es bisher ein Spiel auf Augenhöhe war mit dem Glück auf der gegnerischen Seite. Leider erzielte die Halbzeitansprache zunächst keine Wirkung und die PSV-Mädels ließen den Gegnerinnen viel Platz, die diesen zu nutzen wussten. Deshalb und aufgrund guter Einzelleistungen der gegnerischen Stürmerinnen kassierten wir schnell das 3:0 und direkt danach das 4:0. Doch wer dachte, dass es das war hatte sich getäuscht. Unsere Mädels zeigten das, was sie schon immer am besten konnten, nämlich nie aufgeben bevor das Spiel abgepfiffen ist. Von einer Sekunde auf die andere stürmten wir das gegnerische Tor und Mittelstürmerin Anne verkürzte nach schönen Passkombinationen unseres Mittelfeldes innerhalb von 7 Minuten auf 3:4. Nun waren noch 10 Minuten zu spielen. Die PSVlerinnen wollten nun unbedingt mindestens ein Unentschieden, doch auch Baldham-Vaterstetten meldete sich nach kurzzeitiger Schockstarre wieder zurück und spielte auf Sieg. Und erneut war das Glück nicht auf unserer Seite, als Anne ein weiteres Mal nur das Aluminium traf. Die Gäste dagegen konnten ihre Chance zum 5:3 nutzen. Aber auch fünf Minuten vor Schluss und mit zwei Toren Rückstand waren wir nicht entmutigt und konnten erneut durch Anne zwei Minuten vor Ende des Spiels den Anschlusstreffer erzielen. Da die PSV-Mädels wussten, dass die Zeit gegen sie läuft wurden sie hektisch und so entstanden unnötige Ballverluste. Baldham-Vaterstetten beschränkte sich in den letzten Minuten auf das Wegschlagen der Bälle, wodurch sie unser Spiel kaputt machen konnten. Somit mussten wir uns nach langem Kämpfen, schönen Spielzügen und einer 1A-Teamleistung mit 4:5 gegen einen sehr starken Gegner geschlagen geben. Fazit: Kopf hoch Mädels, das war eine klasse Mannschaftsleistung, bei der jede Einzelne bis zum Schlusspfiff gekämpft hat. Wenn ihr diesen Kampfgeist beibehaltet gewinnen wir das Rückspiel! Kommenden Samstag geht es zum Tabellendritten nach Grafing.

 

Kader: Chiara – Emily, Sarah – Jordan, Katharina, Sophie – Anne; Lara, Laura, Lea


Souveräner Heimsieg zum Saisonauftakt

Samstag 27.09.2014 / Post-SV München - SpVgg Höhenkirchen

Bereits im ersten Spiel  als E1-Juniorinnen siegten die PSV-Mädels am vergangenen Samstag mit einem klaren 11:2 (5:1) gegen die deutlich unterlegene Mannschaft aus Höhenkirchen.

 

Bereits kurz nach dem Anpfiff zeigte sich, dass die Mädels des PSV das erste Spiel der neuen Saison unbedingt gewinnen wollten. Sofort stürmten die Gastgeberinnen auf das gegnerische Tor zu, während die Gäste in den ersten 10 Minuten nicht einmal annähernd bis zum gegnerischen Strafraum vordringen konnten. Dennoch gelang es uns aufgrund von mangelnder Konzentration zunächst nicht den Ball im Tor zu versenken. In der zehnten Minute gelang es dann Sophie den Ball überlegt an der Torhüterin vorbei in die Ecke zu schieben und damit das Spiel des PSV richtig ins Rollen zu bringen. Innerhalb der nächsten 10 Minuten nahm unsere Stürmerin Anne sich Sophie zum Vorbild und verwandelte vier, aus dem Mittelfeld herausgespielte, Vorlagen von Suza, Hanna und Lara. Leider ließ danach die Konzentration nach und wir kassierten wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff noch einen Gegentreffer aufgrund eines Missverständnisses zwischen unserer Abwehr und unserer Torhüterin. Somit ging es mit 5:1 in die Halbzeitpause.

In der Pause wurde sich vorgenommen nach vorne noch konsequenter zu sein und Hinten sicherer und konzentrierter zu stehen. Genau das setzten die Mädels auch in die Tat um. In der 30. Minute erhöhte Kapitän Katharina nach einer schönen Ecke von Anne zum 6:1. Keine drei Minuten später kassierten wir allerdings erneut einen Gegentreffer, da wir uns zu sehr auf den Angriff und weniger auf die Abwehr konzentrierten. Doch auch der zweite Gegentreffer vermieste unseren Stürmerinnen nicht die Lust am Tore schießen. Erst legte Lara auf Anne vor, dann Anne auf Lara und schon stand es 8:2.
Unsere Mädels hatten aber immer noch nicht genug und nachdem Katharina erst ihr zweites Tor machte, bereitete sie mit einem weiten Einwurf den zehnten Treffer durch Jordan vor, die kurze Zeit später wiederum den sechsten Treffer von Anne, der zum 11:2 Endstand führte, vorbereitete.

Fazit: Nach einem starken Beginn, der ohne Erfolg gekrönt war brachte der erste Treffer das Spiel zum Laufen, was auch die zwei Gegentreffer nicht verhindern konnten.
Im Angriff hat das Zusammenspiel schon sehr gut funktioniert, bei der Abwehrarbeit ist allerdings noch Luft nach oben. Alles in allem ein äußerst gelungener Saisonauftakt, in dem die Mädels nicht nur drei Punkte holten, sondern auch zeigten, was Spaß am Fußball spielen und am Tore schießen bedeutet.

Kader: Chiara - Sarah, Emily - Katharina, Lara, Sophie - Jordan; Anne, Suza, Hanna, Livia

 

Nächstes Punktpiel am Mittwoch 01.10.14 um 17:30 beim ESV München