Ein Spiel mit Herzinfarktrisiko

Samstag, 12.10.2013 / Post-SV München 5 - SpVgg Thalkirchen-Fr. 3 5:7 (4:3)

Diesen Samstag traten die PSV Bambinis gegen die Gegner von der SpVgg Thalkirchen-Freundschaft an. Wir stellten uns auf eine ähnlich schwere Partie ein, wie die von letzter Woche.

 

Unsere Jungs erwischten einen etwas besseren Start als die Gegner und konnten sich so innerhalb der ersten 6 Minuten einen Vorsprung von 2:0 erarbeiten. Mit zwei sehr schönen Spielzügen begeisterten die PSV'ler nicht nur die Fans, sondern konnten auch die Verteidiger gut hinter sich lassen. Doch so leicht ließen sich die Thalkirchner natürlich nicht ins Bockshorn jagen. Immer wieder spielten sie nach vorne und konnten unter anderem mit Hilfe ihres starken Pressings den Rückstand aufholen. Bis zur Halbzeitpause ging es dann hin und her. Wir erzielten noch zwei mal einen Führungstreffer (zum 3:2 und zum 4:3), doch die Thalkirchner holten jedes Mal auf. Nach dem Seitenwechsel ist der Gegner deutlich besser ins Spiel gekommen und belohnte sich mit dem 4:5. Dann kam die kurze Ruhe vor dem Sturm! Nach 5 Minunten hin und her Geplänkel ging es dann richtig zur Sache. Die Thalkirchner konnten in der rasanten Schlußphase zwei weitere Tore erzielen. Unsere Jungs konnten sich jedoch leider nicht für ihre gute Offensivarbeit belohnen. So stand einmal der Innenpfosten im Weg und ein ums andere Mal konnte noch ein Gegenspieler klären, oder wir verfehlten das Tor um Haaresbreite. Das Raunen, das durch die Menge ging, schien kein Ende zu nehmen. Kurz vor dem Schlußpfiff drückten wir noch einmal stark vors gegnerische Tor und so passierte dem Gegner dann noch ein Malheur, wodurch es das Spiel zu dem Endstand 5:7 für Thalkirchen kam. Hervorheben möchte ich, dass dieses Spiel von Fairness stark geprägt wurde. Sowohl der Gegner als auch wir unterstützten den Schieri, indem wir auch einmal Ecken etc. gegen uns anzeigten. Sehr nett auch von einem gegnerischen Spieler, als leider niemand so recht wusste wer zuletzt noch dran war: "ich hab den Ball mit da" - zeigt auf seinen Fuß "noch berührt". So konnten wir auch zum ersten Mal diese Saison noch ein abschließendes 7-Meterschießen durchführen, was den Jungs sichtlich Freude bereitet hat. Auf jeden Fall ein Gegner, auf den wir gerne wieder treffen!

Niederlage im Moosacher Derby

Samstag, 05.10.2013 / TSV Moosach-H. 3 - Post-SV München 5 9:1 (3:1)

Am Samstag hatten die PSV Bambinis ihr erstes Moosacher Derby gegen die bereits spielerfahreneren Hartmannshofer. Man musste sich den gut spielenden Gegnern am Ende mit 9:1 geschlagen geben - die erste Niederlage in der noch jungen Karriere der Jungs.

 

Nachdem wir den ersten Schock über die Größe des Spielfeldes verdaut hatten, stiegen die Jungs gut in das Spiel ein. Die Moosacher drückten von Anfang an und wir wussten, dass es eine schwierige - die bisher schwierigste - Partie werden würde. Wie schon in den letzten Spielen war die erste Halbzeit ein wenig besser und wir hielten uns mit 3:1 wacker, doch in der zweiten Halbzeit ging dann die Ruhe ein bisschen verloren. Trotz des hohen Rückstandes gaben wir aber nicht auf und erarbeiteten uns gute Chancen, bei denen dann leider oft die Kraft und Konzentration leicht fehlte. Die einzelnen Kombinationen, die die Jungs teilweise aber ausspielten, sorgten dafür. dass wir erhobenen Hauptes vom Platz gehen konnten. Hartmannshofen war der verdiente Sieger, wenn auch in der Höhe vielleicht nicht ganz - aber wie sagt auch Guardiola: "Das ist Fußball, manchmal gewinnt man, manchmal verliert man". Vielen Dank an dieser Stelle an Hartmannshofen für das ansehnliche Spiel und ebenfalls einen Dank an den jungen Schieri, der nach anfänglichen Schwierigkeiten das Spiel nett geleitet hat.

Furiouser Saisonstart unserer Kleinsten

Freitag, 27.09.2013 / F-Junioren / SC Armin München F3 - Post-SV München 5 1:8 (0:5)

Sonntag, 29.09.2013 / Post-SV München 5 - SV Olympiadorf C. U7-2 10:1 (7:1)

Das erste Spielwochenende mit gleich zwei Spielen schlossen die Bambini des PSV München mit einer überragenden Leistung ab. Nach einem Auswärtseinstand am Freitag 17 Uhr beim SC Armin mit einem 8:1 Sieg konnten die Zwerge am Sonntagmorgen um 10 Uhr direkt gegen Olympiadorf Concordia an ihre gute Leistung vom vorigen Spiel anknüpfen.

 

Voller Aufregung und Vorfreude reisten wir beim SC Armin zu unserem ersten Spiel an. Schon in der ersten Minute konnten wir durch klasse Offensivarbeit in Führung gehen. Innerhalb der ersten 10 Minuten konnten wir so auf 5:0 erhöhen. Dann hat der Gegner sehr gut aufgepasst und konnte den Anschlusstreffer erzielen. Bis zur Halbzeitpause spielten sich beide Mannschaften im Mittelfeld ein bisschen fest und so kam es zwar zu Torchancen, aber zu keiner zwingenden Situation. Nach einer Umstellung im System kam ein bisschen Chaos ins Spiel, doch zur Hälfte der zweiten HZ beruhigte sich das Spiel und wir konnten die Führung noch weiter ausbauen. Vielen Dank an dieser Stelle an den SC Armin für die Verlegung und das sehr faire Spiel, sowie an den Schiri für eine klasse Leistung.

 

Am Sonntag ging es dann dahoam direkt weiter. Das Ergebnis der Vorwoche von Concordia ließ uns schwitzen und innerhalb der ersten Minuten konnten sie auch bereits in Führung gehen. Doch als die Jungs den ersten Schock und den Ausgleich verdaut hatten, spielten sie wie schon gegen den FC Armin ein hervorragendes Spiel. Mit ein paar kleinen Ausnahmen wurden die Positionen super gehalten und einige sehr gute erste Spielzüge waren zu sehen. Bis zur Halbzeit konnten wir dadurch auf 6:1 erhöhen und sind durch Glück noch mit Hilfe eines Eigentors mit 7:1 in die Pause gegangen. Auch Concordia erspielte sich ein paar gute Chancen, doch entweder konnte die Verteidigung noch früh genug klären, oder unser Torwart hielt die Bälle souverän. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel wieder ein bisschen chaotischer, doch wir fingen uns schnell wieder. Ein paar gute Schüsse konnten von Concordia vereitelt werden, dennoch erhöhten wir bis zum Schluss noch auf 10:1. Auch hier vielen Dank an die Gegner für die Verlegung und ein schönes und sehr faires Spiel.

 

Kader beider Spiele: Felix, Leo, Elian, Alexander, Leonidas, Samir, Daniel, Arel