(Halle) Samstag, 02. Februar 2013 / DJK Würmtal

Mit viel Kampfgeist und Mut beim Hallenturnier DJK Würmtal

Mit zehn F-Junioren Mannschaften startete das Turnier am Samstagmorgen. Schnell kristallisierte sich heraus, dass gegen die zum Teil ein Jahr älteren und körperlich deutlich überlegenen Mannschaften, der PSV München nicht als Topfavorit gehandelt wurde. Mit dem (2005 Jahrgang) angereist, lieferten die PSV Jungs im Großen und Ganzen starke Leistungen ab. Leider konnte das Team von Sabrina Steinmeier und Jörg Mücke in der Vorrunde im gut besetzten Turnier trotzdem keines der Spiele für sich entscheiden und mussten sich anfangs gegen MTV 1879 und FC Hertha stets knapp geschlagen geben. Dennoch hatten die jungen Fußballer sichtlich Spaß in jedem ihrer Spiele, und haben sich von Spiel zu Spiel gesteigert, so dass es in den zwei letzten Vorrundenspielen sogar gegen SV Waldperlach und dem Gastgeber DJK Würmtal zu zwei Unentschieden reichte. Nach diesen zwei Unentschieden wollte der PSV München nun endlich einen Sieg im letzten Spiel des Tages landen und sicherte sich im Spiel um Platz 7. gegen SV Neuperlach nach einem spannenden und letztlich im 7 Meter Schießen den ersehnten Erfolg. Alles in allem hat es Spaß gemacht und Fortschritte waren sichtbar, im Stile einer Turniermannschaft von Spiel zu Spiel gesteigert gegen insgesamt 10 recht spielstarke Mannschaften.

 

Bilder zum Turnier


Samstag, 24. November 2012 / FC Teutonia Mün. 4 - Post-SV München 3 (1 : 2)

Knapper Sieg im letzten Spiel

Im letzten Spiel der Junior Tigers traten die PSV'ler gegen den direkten Konkurrenten FC Teutonia an. Schon vor dem Spiel war klar, dass der PSV vom 2. Platz nicht mehr zu verdrängen war. Trotz der frühen Anstoßzeit um 09:30 Uhr waren alle wach und ausgeruht und man verspürte eine gewisse Vorfreude auf das Spiel. Wie schon in den vergangenen Spielen, als wir gegen direkte Konkurrenten antraten, war es ein spannendes und aufregendes Spiel. Gestaltete man das Spiel in der ersten Halbzeit noch eindeutig für sich, drängte den Gegner in die eigene Hälfte und ließ kaum Torchancen zu, war die zweite Halbzeit ein auf und ab und Teutonia kam immer wieder zu Torchancen. In der 1. HZ ging man durch Tore von Fynn, der schön durch das Mittelfeld trippelte und dann abzog, mit 1:0 in Führung. Kurz vor Ende der 1. HZ dann ein schöner Spielzug, eingeleitet durch den heute mehr als gut aufgelegten Verteidiger Yanik, der einen schönen Pass auf Ilias spielte, der sich durch seine Schnelligkeit über rechts außen durchtankte und einen mustergültigen Pass auf Ali spielte, der den Ball direkt nahm und zum 2:0 einlochte. In die zweite Halbzeit ging man mit drei frischen Spielern zu Werke und man merkte gleich, das Teutonia sich noch nicht aufgegeben hatte. Nun wurde es richtig spannend und es entwickelte sich ein munteres Spiel. in dem beide Seite Torchancen hatten. Unsere Verteidigung stand aber sicher und vereitelte so manche Torchance von Teutonia. Nichts desto trotz gelang Teutonia in der Mitte der 2. HZ der Anschlusstreffer. PSV blieb aber ruhig und spielte immer wieder konsequent nach vorne, ein weiteres Tor wollte aber nicht gelingen. So endete das Spiel nicht unverdient 1:2 für den PSV. Fazit: Die Trainer sind mehr als stolz auf das, was die Jungs in dieser Saison geleistet haben. Es hat sich ein richtig gutes Team formiert, dass sich charakterlich und spielerisch wunderbar weiter entwickelt hat.

 

Die Saison wurde von folgenden Spielern bestritten: Theo, Yanik, Abrek, Fynn, Alex, Ilias, Ali, Louis, Luis, David,Niko. Trainer: Sabse und Jorg


Samstag, 17. November 2012 / Post-SV München 3 - DJK Mü.-Pasing 3 (7 : 2)

PSV feiert Schützenfest

Heute trafen wir auf den DJK Pasing. Mit einer anderen Aufstellung fingen wir an. Luis in den Sturm statt als Verteiler und Nico vor der Abwehr als Stopper. Voller Begeisterung starteten wir. Das Spiel dominierten wir. Die Stürmer, Ilias und Luis, setzten sich wieder und wieder durch, ließen sich nicht beindrucken. Auch der Rest der Mannschaft arbeitete super mit, wie z.B. Alex. Es war echt schön zuzuschauen, es war mal wieder eine Stärkung und eine Belohnung für jeden. Von Abrek sah man super Balleroberungen und er setzte sich vor dem gegnerischen Tor durch. Yanik machte seine Arbeit heute wieder spitze, spielte super Pässe und ließ das Tor nie alleine. Die erste Halbzeit spielten wir nur auf das Tor der Pasinger, schöne Pässe, Flanken, Zweikämpfe und Teamarbeit, aber der Abschluss war zu lasch und der Ball wollte nicht rein. Doch dann passierte es, wir sind zu weit aufgerückt, ein Pasinger kam durch und netzte über unseren TW Theo ein. So lagen wir 0:1 hinten, obwohl wir besser gespielt haben. Kurz danach schossen wir aber gleich den Gleichstand und machten weiter Druck. Durch einen Siebenmeter schossen wir das 2:1 und mit dem Pausenpfiff das 3:1. Sofort nach dem Pfiff gingen wir drauf, holten uns den Ball und machten weiter Druck. Kurz darauf wechselten wir durch, jeder kam zum Zug und machte das Beste daraus. Ali und Fynn lieferten sich wieder Wettläufe und Zweikämpfe. David spielte seine Bälle auch gut raus. Theo, der heute super rausgelaufen ist und so Tore verhindert hat. In der zweiten Halbzeit hatte Pasing zwei, drei Chancen, doch wir hatten mehr und wir verwandelten sie diesmal auch. Aus einem 0:1 Rückstand wurde ein 7:2. Klasse Leistung Jungs !!


Samstag, 10. November 2012 / Post-SV München 3 - SV 1880 München 2 (1 : 2)

Niederlage im Spitzenspiel

Das Spiel hielt was es versprach, es war ein Spitzenspiel auf hohem, spielerischen Niveau. Schon zu Beginn zeichnete es sich ab, dass der PSV heute alles aufbieten musste, um das Spiel zu gewinnen. Kein langes Abtasten, es ging gleich zur Sache und so hatte der PSV schon in der 2. Spielminute die Gelegenheit, in Führung zu gehen. Über einen gelungen geführten Spielzug über die rechte Seite flankte Fynn direkt vor die Füße von Ali, der nur noch einnetzen musste, aber den Ball nicht richtigund somit nur den Torwart traf. Auch ein Nachschuss von Louis wollte nicht ins Netz. Auch 1880, angetrieben von Ihrem starken Spieler mit der Nummer 13, hatte Möglichkeiten, in den ersten 10 Minuten in Führung zu gehen, doch die Abwehr stand sicher und eröffnete immer wieder neue Angriffe. In der 13. Minute war es allerdings 1880 die in Führung gingen, als unsere Abwehr zu weit aufgerückt war und überlaufen wurde. Der PSV setzte aber sofort nach, erhöhte den Druck und so konnte ein Spieler von 1880ig im Strafraum den Ball nur noch mit der Hand abwehren. Den fälligen 7meter, schoss Ali und traf. Mit dem 1:1 ging man in die Pause. Gleich zu Spielbeginn der 2. Halbzeit zeigte der PSV, dass es heute nur einen Sieger geben sollte. In den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit drängte der PSV, 1880ig mehr und mehr in die eigene Hälfte und hatte mehrmals die Möglichkeit, in Führung zu gehen. Es entwickelte sich nun ein wirklich gutes Spiel und beide Mannschaften schenkten sich nichts. Nico wuselte überall rum und kämpfte um jeden Ball. Beide Mannschaften wollten sich nicht mit einen Unentschieden zufrieden geben und der Ball lief hin und her. So entstand auch kurz vor Schluss, als unsere Abwehr wieder zu weit aufgerückt war, der Führungstreffer für 80ig. Der PSV setzte nun alles auf ein Karte und trug einen Angriff nach dem anderen nach vorne. Super Läufe von Ilias waren zu sehen. Leider reichte die verbliebene Zeit nicht aus, um zumindest noch ein Unentschieden zu erreichen. Fazit: Die Trainer waren nicht unzufrieden auf Grund der 2. HZ. Das Spiel wurde mit viel Herz und Laufbereitschaft gespielt und das Spiel hätte auch anders ausgehen können. Nächsten Samstag trifft man auf den FC Teutonia. Anpfiff ist um 09:30.

 

Aufstellung: Theo, Yanik, Alex, Fynn, Louis, Ali, Ilias, Nico, David, Luis.


Samstag, 20. Oktober 2012 / SV Aubing Mün. 3 - Post-SV München 3 (0 : 3)

Hart erkämpfter Sieg gegen den SV Aubing

Am heutigen Samstag wollte den kleinen PSV'lern nichts so recht gelingen. Zurückhaltend und zögerlich agierten wir im Mittelfeld und unsere Stürmer hingen danach etwas in der Luft, da sie keine vernünftigen Bälle bekamen. Aubing stand sicher in der Defensive und so plätscherte das Spiel vor sich hin. Gegen Ende der 1 Halbzeit, als die Postler das Spiel mehr und mehr an sich zogen, kam es doch noch zu der zu diesem Zeitpunkt überraschenden Führung. Fynn, der über rechts anzog, legte mustergültig auf Ilias auf, der aus kurzer Distanz nur noch einschieben musste. Mit diesen 0:1 ging man in die Halbzeit. Mit Beginn der 2. Halbzeit nahmen sich Jungs die Worte Ihrer Trainer, die in der Pause gefallen sind, zu Herzen und drängten nun druckvoll und zweikampfstark den Gegner in die eigene Hälfte. Das Zusammenspiel klappte besser und so entwickelte sich doch noch ein munteres Spiel. Gegen Ende der 2. Halbzeit kam dann nochmal, die große Stunde von unserem Stürmer Ali, der immer wieder geschickt über das Mittelfeld von Luis/Louis in Szene gesetzt wurde und mit 2 blitzsauberen Toren vollendete. Mit diesen 3:0 im Rücken trat man nun selbstbewusst und sicher auf und spielte das Spiel ruhig und sicher nach Hause. Fazit: Sicherlich nicht unser bestes Spiel, und die Trainer wissen, wo sie die Hebel in den kommenden Trainingseinheiten ansetzten müssen. Der Gegner war unangenehm zu spielen, aber auf Grund unserer guten Abwehr und der deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit geht das Ergebnis in Ordnung. Am 10.11 2012 geht’s es zuhause nun gegen den noch ungeschlagenen Gegner SV 1880. Anpfiff wie immer 10:00 im Postsport Park.

 

Aufstellung: Theo, Yanik, Abrek, Alex Ilias, Louis, Luis, Fynn, Ali, Niko


Samstag, 13. Oktober 2012 / Post-SV München 3 - SV Olympiadorf C. 3 (2 : 1)

Knapper Sieg gegen Olympiadorf

Am heutigen Samstag traf die Mannschaft von Jörg und Sabse auf den SV Olympiadorf C. Nach anfänglichem Abtasten beider Mannschaften übernahmen die kleinen PSV'ler immer mehr die Kontrolle über das Spiel. Über den heute toll aufgelegten Stürmer Ali rollte eine Angriffswelle nach der anderen auf die Mannschaft von Concordia zu. Doch ein Tor wollte zunächst nicht gelingen. Gegen Ende der 1.Hz war es dann aber doch soweit. Auf Zuspiel von Niko netzte Ali aus kurzer Distanz ein. In der 2.Hz hielt der Gegner immer mehr dagegen, übernahm auch zeitweise das Spielgeschehen. In dieser Drangphase gelang aber den PSV'lern das 2:0. Diesmal Zuspiel von Luis auf Ali, der wiederum mit einem beherzten Schuss ins Kreuzeck dem Torhüter von Concordia keine Chance lies. Olympiadorf gab sich aber nicht auf und spielte munter weiter. Post ließ aber nichts mehr anbrennen und brachte den knappen, aber nicht unverdienten Sieg sicher nach Hause.

 

Kader: Theo, Yanik, Abrek, Fynn, David, Luis, Louis, Ilias, Ali (2) Alex, Niko


Arbeitssieg der F2

Samstag, 06. Oktober 2012 / Post-SV München 3 - TSV Moosach-H. 3 (1 : 2)

Niederlage gegen den TSV Moosach

In einem ausgeglichenem Spiel gegen den TSV Moosach-H. kam jeder auf seine Kosten. Ein Hin und Her, viele vergebene Chancen. In der ersten Halbzeit wurde Hartmannshofen regelrecht in der eigenen Hälfte eingeschnürt und fand keine Mittel gegen den schnellen PSV. Die nur auf Konter spielenden Gegner nutzen eine Gelegenheit, um in Führung zu gehen. Noch in der ersten Häfte glich der PSV durch ein schönes Tor aus. Wir wurden nervöser und kickten mehr, als wir spielten, dadurch ging der TSV Moosach wieder in Führung. In den letzten Spielminuten holten wir nochmal alles raus, aber es sollte nicht sein. Chancen hatten wir genug. Alles in allem war es ein gutes Spiel.


Samstag, 29. September 2012 / SV Mü.-Untermenz 3 - Post-SV München 3 (0 : 8)

Kantersieg für den PSV

Heute traf der PSV München auf den SV Untermenzing. Nach anfänglichem Chaos gelang es uns, uns auf das Spiel zu konzentrieren. Wir spielten nach vorne und konnten in der ersten Minute schon das erste Tor schießen. Danach stellte der Gegner unsere Stürmer zu. So kamen wir dann nicht weit, wir wurden immer öfters gestoppt. Es kam wieder zu Stellungsproblemen, aber trotzdem schafften wir es, noch zweimal durchzubrechen. In der Halbzeitpause sprachen wir an, dass wir, bevor wir attackiert werden, abspielen sollten. Außerdem könnten ruhig Fernschüsse versucht werden. So gingen wir wieder ins Spiel, wir setzten uns durch und zeigten eine schöne Partie. Hinten standen wir wieder super und unsere Spieler, die nicht so oft spielten, waren top! Unsere Kondition und Durchsetzungskraft brachten uns wieder weit nach vorne und die Pässe kamen früher. So kamen wir wiederum zum Erfolg.

 

Kader: Theo, Yanik, Abrek, David, Fynn, Nico, Luis, Alex, Ilias, Ali


Samstag, 22. September 2012 / Post-SV München 3 - SV Waldeck-O. Mü 5 (4 : 0)

Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Heute morgen trafen sich die kleineren PSV'ler und der SV Waldeck-Obermenzing. In der ersten Halbzeit fanden wir überhaupt nicht ins Spiel, es waren zu schwache Pässe und die Zuordnung stimmte überhaupt nicht. Von Minute zu Minute wurden wir jedoch stärker und haben das Kommando am Platz übernommen. Gegen Mitte der ersten Halbzeit bis zum Ende der ersten Hälfte wurde der Gegner regelrecht in der eigenen Hälfte eingeschnürt. In der 2. Halbzeit konnte Waldeck unserer konditionellen Überlegenheit nichts mehr entgegensetzen. Die Pässe wurden auch härter und genauer und so spielte die Mannschaft eine super zweite Hälfte. Man sah den Fortschritt und den Willen, diese Durchsetzungkraft brachte uns vier schöne Tore.


Samstag, 15. September 2012 / FT München-Gern 5 - Post-SV München 3 (1 : 8)

PSV mit Torgala beim Saisonstart

Am letzten Samstag trafen sich die F2 Junioren beim FT Gern ein. Von anfang an war den Trainern klar, da muss ein Sieg her und so stimmten wir die Mannschaft in der Kabine auch ein. Das Aufwärmen war jetzt nicht so prickelnd, deswegen befürchteten wir, dass die ersten 10 Minuten verschlafen würden. ABER es kam genau das Gegenteil, eine Einzelaktion, von unserem 10er Stürmer, brachte uns das 1:0 nach 10 Sekunden !! Und so ging das Spiel weiter, wir machten immer Druck und durch schönes Zusammenspiel erzielten wir so unsere Tore. Nach der Halbzeitpause wechselten wir unsere super eingespielten Stürmer aus und so ging die Partie weiter. Wir hatten genauso unsere Chancen und machten auch welche rein. Zwei, drei mal brach der Gegner durch wegen einem Stellungsfehler, aber das hielt uns nicht auf - zum Schluss stand es dann 8:1 für uns(!) Wir haben unser Ziel erreicht, erster in der Tabelle um Eindruck zu machen. Kommenden Samstag könnt ihr selber staunen um 10 Uhr im Post-Sport-Park.