Samstag, 22. Juni 2013 / Post-SV München 2 - FC Alemannia M. 2 (2 : 0)

Sonntag, 23. Juni 2013 / SV Riedmoos / Post-SV München 2 (3 : 3)

Erfolgreiches Wochenende der E 2-Jungs

Die Jungs der E2 feierten mit einem 2:0 Punktspielsieg gegen den FC Alemannia und einem 3:3 in einem Freundschaftsspiel beim SV Riedmoos am Sonntag ein sehr erfolgreiches Wochenende.

Am Samstag bei einem wiedermal chaotischen Wetter wurde mit einem 2:0 Heimsieg der erste Schritt für das tolle Wochenende gemacht. Nach dem kampf- und einsatzlosen 1:1 Remis letzte Woche beim FC Viktoria nahmen wir uns dieses Mal fest den 3er vor.


Das Spiel begann leicht zerfahren, mit jeder vergangenen Minute kamen wir jedoch immer besser ins Spiel. Wir erspielten uns eine dominante Präsenz im Mittelfeld, an welcher der Gegner verzweifelte. Dank eines sicheren Torwart und allgemein guter Defensivarbeit der Gäste taten sich
unsere Jungs jedoch zunächst schwer, zu zwingenden Torchancen zu kommen. Kurz vor der Pause war es dann aber soweit. Nach einer "Schussflanke" von Niklas schraubte sich Tony zum Kopfball hoch und setzte den super Kopfstoß an den langen Pfosten, wo Alex entschlossen durch schnelle Reaktion nachsetzte und mit einem trockenem Schuss mit links die Führung erzielte.
Bis zur Halbzeit passiert dann nicht mehr viel und während der Pause konnte man die Jungs nur loben, was für einen super Einsatz sie gezeigt haben!

Die zweite Halbzeit begann sehr ausgeglichen mit Torchancen auf beiden Seiten. In dieser Phase verpassten wir es höher in Führung zu gehen, und so weckten wir den Gegner und es entwickelte sich ein spannendes Spiel. 1:1 oder 2:0, das nächste Tor brachte wohl die Entscheidung. Doch heute erzwangen sich unsere Jungs das Glück und verdienten sich mit großem Einsatz und Entschlossenheit das 2:0. Stellvertretend dafür war die Entstehung des 2:0 durch Tony, der einen vom Torwart abgeprallten Ball in klasse Stürmermanier über die Linie drückte. Diese Führung spielten wir dann souverän runter und verbuchten damit den dritten Heimsieg im dritten Heimspiel. Nach dem kräftezerrenden Spiel feierte die Mannschaft dann noch schön im neu eröffneten  PSV Gaststätte „PSV Moosacher Paradies“ den Sieg.

 


Am Sonntag ging es dann vormittags zum Freundschaftsspiel beim SV Riedmoos. Hier wollten wir einerseits unser erfolgreiches Wochenende komplett machen, andererseits ging es bei diesem Spiel vor allem um eine Trainingseinheit und um Spaß. Dabei wurde dieses Spiel unter besonderen Umständen erst recht interessant. Denn durch mehr Absagen als erwartet traten wir nur mit 7 Spielern an. Außerdem feierte Konstantinos in diesem Spiel nach fleißigem Training endlich sein Debüt und Rückkehrer Remon kam endlich zu seinem heiß ersehnten Comeback. Ohne Auswechselspieler
gegen ein Team mit 4 Spielern auf der Bank anzutreten ist schon schwer genug, es kam jedoch noch dazu dass wir die ersten Minuten komplett verschliefen und so schnell mit 0:2 im Rückstand waren. Nichts lief zusammen aber nach und nach bissen wir uns ins Spiel. Auf den verdienten 2:1 Anschlusstreffer von Remon folgte direkt das 3:1 von Riedmoos, jedoch zeigten wir Charakter und erspielten uns sehr viele Chancen.

Dank netter Geste der Gäste konnten sich die Spieler schon nach 20 Minuten in der Pause ausruhen. Nach der Pause ging es weiter mit dem Chancenfest, bis Colin mit einem sensationellen Dropkick den 2:3 Anschluss erzielte. Remon krönte daraufhin dank einer Flanke die ins Tor segelte mit einem Doppelpack sein Comeback.
Kurz vor Schluss verschoss Alex leider noch einen Elfmeter, dann beendete der Schiri die Partie.

In diesem Spiel zeigten unsere sieben Spieler eine sensationelle Leistung. Unsere Jungs spielten klasse zusammen, bissen sich durch und der Einsatz kannte heute keine Grenzen, obwohl es nur ein Freundschaftsspiel war, wir nicht auswechseln konnten und zwei Spieler dabei waren, die in den letzten Wochen und Monaten nie spielten. Außergewöhnlich gut schlug sich heute der Debütant Konstantinos, der ohne Nervosität und Angst vorm Gegner jeden Zweikampf annahm und vollen Einsatz zeigte.
Dank ihm in der Abwehr kassierten wir auch keinen einzigen Treffer mehr, Hut ab und Applaus für diese Leistung. Zu Remon muss man nicht viele Worte verlieren, 2 Tore, Elfer rausgeholt und klasse im Kombinationsspiel, es war als wäre er nie weggewesen. Wir müssen jedoch die Leistung eines  Spielers hervorheben. Er kämpfte, lief und sprühte vor Einsatz wie noch nie, unser Niklas.
Er hatte sehr viele super Aktionen, jedoch auch sehr viel Pech im Torabschluss, Kopf hoch. Weiter, immer weiter und das nächste Mal ist jeder Ball drinnen.

Vielen Dank an dieser Stelle an den SV Riedmoos und bis zum nächsten Mal!


Man muss kein großes Fazit über 2 super Mannschaftsleistungen machen, da wirklich alles in Sachen Einsatz und Kampf gepasst hat. Den Schwung nehmen wir hoffentlich zum Saisonfinale nächste Woche beim SV Untermenzing mit, um die Saison schön abschließen zu können.

 

Kader am Samstag: Kaan, Emil, Niklas, Emirhan, Alex, Ivan, Colin, Tony, Enes, Dominic

 

Kader am Sonntag: Kaan, Konstantinos, Niklas, Alex, Colin, Tony, Remon


Samstag, 08. Juni 2013 / Post-SV München 2 - SV Waldeck-Oberm. 5 (2 : 1)

E2 dreht Spiel durch starke Mannschaftsleistung

Die Jungs der E2 bezwangen den SV Waldeck Obermenzing nach Rückstand in einem packenden Spiel mit 2:1. Nach 4 wöchiger Spielpause sind die E2 Jungs erfolgreich mit einem 2:1 Heimsieg gegen den SV Waldeck Obermenzing in den letzten Saisonabschnitt gestartet. Die Vorbereitung auf dieses Spiel verlief dank des Dauerregens in den Ferien chaotisch. Man merkte diese spiel- und trainingsfreie Zeit unseren Jungs sofort an, da anfangs die Sicherheit und die Laufbereitschaft fehlte. Trotz alledem erarbeiteten wir uns die erste Chance, nutzten diese jedoch nicht. Dies machte der SV Waldeck besser und verwandelte die erste gute Gelegenheit sofort zum 0:1. SV Waldeck hatte in der folgenden Phase mehr vom Spiel und stellte uns mit ihren schnellen Stürmern vor Probleme. Nach Spielerwechseln und Positionsänderungen verlagerte sich das Spiel nach 10 Minuten immer mehr in die Nähe des Strafraumes der Obermenzinger. Hinterlaufen, Kurzpassspiel und Gassenpässen waren endlich wieder da und so kam es zu einer Torchance nach der anderen, ohne aber das Tor zu treffen. Wie so oft waren unsere Jungs entweder zu hektisch oder unkonzentriert beim Abschluss, oft aber auch sehr unglücklich. Kurz vor dem Pausenpfiff erlöste uns dann Alex mit dem 1:1, nachdem er von Kubilay und Emirhan super frei gespielt wurde. Nach einer kurze Pause im Schatten rissen wir das Spiel ab Anpfiff sofort wieder an uns. Der Biss war zu spüren. Waldeck kam nun kaum mehr zu Pässen über die Mittellinie, jeder Abschlag des starken Waldecker Torhüters wurde abgefangen und jeder Zweikampf wurde angenommen. Wir schafften es jedoch nicht zu zwingenden Chancen, zu oft wurde zum falschen Zeitpunkt auf das Tor geschossen. In der Mittagshitze entwickelte sich ein Kampfspiel, das von beiden Mannschaften zu jeder Zeit fair und mit vollem Einsatz gespielt wurde. Beide Seiten gaben nun alles. In Hälfte 2 glänzten dann mehr und mehr die Torwarte mit Sicherheit und Paraden. Beide Teams spielten voll auf Sieg und so war zu spüren dass das nächste Tor die Entscheidung bringt. Kurz vor Schluss war es dann soweit. Nach einem geblockten Schuss setzt Kubilay klasse nach und bedient Ivan in der Mitte, welcher noch einen Verteidiger aussteigen lässt bevor er die 2:1 Führung erzielt. Waldeck gab jedoch nicht auf und kämpfte bis zum Abpfiff ohne jedoch noch ein Tor zu schießen. Nach dem Sieg kann man alle 10 Jungs nur für ihren Willen und ihren Einsatz loben. Sie haben sich einfach ins Spiel gekämpft und so verdient die nächsten 3 Punkte eingefahren. Diesen Einsatz erhoffen wir uns auch nächste Woche beim Auswärtsspiel gegen den FC Viktoria um den nächsten 3er einzufahren.

 

Unser Kader von heute: Kaan, Emil, Niklas, Emirhan, Alex, Ivan, Tony, Enes, Dominic, Kubilay


Samstag, 27. April 2013 / FC Hertha M. 3 - Post-SV München 2 (1 : 5)

E 2 bezwingt Verfolger Hertha

Durch einen Blitzstart mit vier Toren nach sieben Minuten sicherten sich die Jungs der E2 die nächsten drei Punkte mit einem 5:1 beim FC Hertha München. Trotz einiger Ausfälle und somit nur 9 Spielern gingen wir voll konzentriert in die Partie. Nach Schussfinte schließt Ivan klasse aus der Distanz ab und vollendet den ersten Angriff direkt zum 1:0. Schon sein 6. Saisontor und er blieb auch weiter im Mittelpunkt. Aus versetzter Position legte er direkt nach dem 1:0 das 2:0 nach und deutete unsere Marschrichtung an! Diese setzte Kubilay mit einem trockenen Abschluss ins Eck fort. Wie Ivan zuvor legte auch Kubilay binnen Sekunden nach und schnürte nach super Solo seinen Doppelpack! Somit stand es 4:0 nach nur 7 Minuten. Die Jungs gaben weiter Vollgas, jedoch verlief das Spiel ähnlich wie das letzte Spiel. Nach schneller Führung werden ein paar Gänge in Sachen Konzentration zurückgeschaltet und dem Gegner mit eigenen Fehlern ins Spiel geholfen. Jedoch erspielten wir uns trotz allem weiter Chancen, Tore fielen auf beiden Seiten jedoch keine mehr in der ersten Hälfte. Das änderte sich auch mit einem Schlussspurt kurz vor der Pause nicht, in welchem wir wieder geistig konzentrierter waren. Die zweite Hälfte begann mit einer Druckphase von Hertha, die sich dadurch ein Tor verdienten und dieses dann auch erzielten. 4:1 Anschluss! Wie immer hatte unser Kapitän Ivan etwas gegen Spannung und machte darauf mit einem 22 Meter Knaller Marke "Tor des Monats" das Spiel klar, 5:1! Das war dann auch der Endstand, weil beide Teams nicht mehr so konzentriert im Abschluss waren. Das 5:1 heute und auch der Sieg von letzter Woche haben gezeigt, das uns der letzte Biss fehlt, wenn wir mal solide führen. Gut, das wir nächste Woche spielfrei haben. So haben wir nun 2 Wochen Zeit uns zu verbessern und dann hoffentlich einen Sieg im nächsten Spitzenspiel bei Sentilo Blumenau zu holen.

 

Unser Kader von heute: Kaan, Niklas, Alex, Ivan, Colin, Tony, Enes, Dominic, Kubilay


Freitag, 19. April 2013 / FC Neuhadern M. 4 - Post-SV München 2 (2 : 6)

E 2 kommt ins Rollen

Nachdem 7:0 Heimsieg beim Saisonauftakt letzte Woche hat die E2 ihre gute Form gefestigt und Auswärts beim FC Neuhadern 6:2 gewonnen. Im Gegensatz zur letzten Woche fing das Spiel aus der Sicht des Wetters negativ an, kalte regnerische Verhältnisse anstatt einem trockenen warmen Wetter. Die Jungs ließen sich davon nicht beeinflussen und fingen damit an womit sie letzte Woche aufgehört hatten, mit dem Tore schießen. Nach ein paar Minuten die sofortige Führung durch einen Kopfball von Kapitän Ivan. Der Treffer beflügelte uns nochmehr! Nach super Distanzfreistoßtor von Ivan und einem wuchtigen Kopfball von Dominik führten wir schnell 3:0. Der Vorteil der schnellen Führung wurde jedoch unser Problem. Es kam zu sehr vielen unkonzentriertheiten im Pass- und Positionsspiel, was zu vielen Kontern führte. Wir luden den Gegner quasi zum Kontern ein. Es kam wie es kommen musste, 3:1 Anschlusstreffer. Die Jungs zeigten sich jedoch kein bisschen geschockten, sie erspielten sich weiterhin zahlreiche Chancen! Kurz vor dem Halbzeitpfiff setzte Alex zum Solo an und verwandelte super mit dem linken Fuss ins Eck. Mit einem 4:1 Halbzeitstand kann man eigentlich sorgenfrei in die Pause gehen, jedoch sorgten einige Minuten der ersten Hälfte für Kopfzerbrechen. Nachdem die Jungs sich in der Kabine aufgewärmt hatten entwickelte sich eine schwer einzuschätzende zweite Hälfte. Anstatt einem ruhigen Spiel entwickelte sich auf beiden Seiten ein sehr hektisches Spiel. Chancen hüben wie drüben, ohne zählbares auf beiden Seiten. Nach einer 4fach Chance entschied Kubilay dann endlich die Partie für uns. Die Heimmannschafft schoss dann zwar noch ein Tor aber kurz vor Schluss stellte Ivan mit seinem Hattrick den 4 Tore Abstand wieder her. 6:2 Endstand! Unser Spiel kann man sehr gut mit der 2. Hälfte des Spiels vergleichen. Zwischen Höhen und Tiefen war alles dabei außer das was uns letzte Woche ausgezeichnet hatte, Ruhe und Souveränität. Mit breiter Brust wollen wir natürlich unseren guten Lauf fortsetzen, am besten mit einem 2. Auswärtssieg innerhalb von 8 Tagen!

 

Unser Kader von heute war: Kaan, Emil, Niklas, Emirhan, Alex Ivan, Manuel, Tony, Enes, Dominic und Kubilay


Samstag, 13. April 2013 / Post-SV München 2 - MTV 1879 München 3 (7 : 0)

Furioser Saisonstart der E2

Die E2 Jugend des PSV München erwischte einen perfekten Start in die neue Saison. Die Jungs der Trainer Felix Blumenschein und Markus Straube haben sich mit einem überzeugenden 7:0 gegen den MTV München die Tabellenführung nach dem ersten Spieltag gesichert. Nach fast einem halben Jahr Pause und zahlreichen Trainingseinheiten gingen unsere Jungs voller Vorfreude in das erste Spiel der neuen Runde. Trotz einigen tollen Hallenturnieren und ein paar Tests in der Vorbereitung waren sich die Trainer jedoch nicht sicher, was nach dieser trainingsreichen Zeit ohne Spiele zu erwarten war. Beide Mannschaften begannen das Spiel sehr vorsichtig und versuchten keine Fehler zu machen. Viel Mittelfeldgeplänkel und kaum Torchancen auf beiden Seiten. Die Jungs vom MTV München standen gut, während wir uns bemühten, Lücken in deren Defensivverbund zu finden. Nach dieser ersten Abtastphase kamen wir dann auch zu Chancen, angefangen mit einem Handelfmeter, den Kubilay leider an den Außenpfosten setzte! Das war aber unser „Hallo wach“ Effekt und nun berannten wir das Tor, zunächst ohne belohnt zu werden, was auch am sehr guten Torwart der Gäste lag. Dann jedoch der Schock, nach einem schönen Konter des MTV kam ein Stürmer frei zum Schuss, der aber nur von der Unterkante der Latte auf die Linie sprang, und den Nachschuss parierte unser Keeper Kaan mit seiner typischen Weltklasse. Wie im Fußball dann so üblich verhalf uns ein Standard zur Führung. Eine Ecke segelte in den Strafraum und Enes drückte ihn mit dem Bauch über die Linie. Bis zum Pausenpfiff setzten wir den Gegner weiter unter Druck und quasi mit dem Pfiff zur Halbzeit fing Kubilay einen Ball im Aufbauspiel des Gegners ab und drückte ihn gekonnt über die Linie. Nach kurzer Halbzeitansprache, die voller Lob und ohne Kritik war, ging das Spiel weiter. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, jedoch brauchten wir wieder länger für ein Erfolgserlebnis. Ein Schuss vom Kapitän Ivan wurde unhaltbar abgefälscht und landete im Netz – 3:0! Dann versuchte der Gegner aufzumachen und sich Chancen zu erspielen, jedoch waren wir ihnen immer einen Schritt voraus und fingen jeden Ball ab. Für die Entscheidung sorgte dann Emirhan nachdem er sich klasse durchsetzte und eiskalt ins Eck verwandelte. Es folgte eine weitere Druckphase des MTV, der versuchte, uns mit allen Spielern in unserer Hälfte zu halten, das wurde jedoch nach einem Zuckerpass von Colin und super Konter von Ivan klasse bestraft. In den letzten paar Minuten kam es dann noch zu einer Premiere, Niklas erzielte sein erstes Tor in einem Spiel nach klasse Vorarbeit von Alex. Niklas bedankte sich auch brav, servierte in der letzten Minute mustergültig den Ball zu Alex, 7:0 Endstand! Es gibt eigentlich nicht viel zu sagen nach so einem klasse Spiel, außer dass wir stolz sind, weil die Jungs das umsetzten was wir in jedem Training ansprechen und dass man einfach sieht, dass sich all das Training bezahlt macht. Den Schwung wollen wir natürlich mitnehmen zum nächsten Spiel am Freitagabend gegen Neuhadern!

 

Unser Kader von heute: Kaan, Emil, Niklas, Emirhan, Alex, Ivan, Colin, Manuel, Tony, Enes und Kubilay


(Halle) Sonntag, 24. Februar 2013 / Odelzhausen

E2 erringt 2. Platz beim Hallenturnier in Odelzhausen

Unsere U 10 hat am Sonntag den 2. Platz beim Hallenturnier in Odelzhausen erreicht. Nach starken Leistungen in der Gruppenphase mussten wir uns erst im Finale gegen den SV Untermenzing geschlagen geben.

 

Wir bestritten das Eröffnungsspiel des Turniers gegen den uns unbekannten TSV Aindling und erwischten einen Blitzstart. Gleich in der ersten Minute konnte unser Kapitän Ivan seinen ersten Treffer erzielen – es sollte nicht sein letzter an diesem Tage sein. Es folgte ein Spiel auf ein Tor, und für uns gab es nur eine Richtung: nach vorne! Kurz darauf konnte Ivan nach einem klasse Zuspiel von Alex auf 2:0 erhöhen. In den restlichen Minuten wurden noch einige Chancen ausgelassen, dafür hatte unser Torwart Kaan hinten keinen einzigen Ballkontakt. Damit war der Start ins Turnier geglückt und die ersten drei Punkte eingefahren.

 

Unser nächster Gegner war der Gastgeber SV Odelzhausen. Dieses Spiel war geprägt von hohem Einsatz auf beiden Seiten. Wieder war es Ivan, der uns mit seinem dritten Turniertreffer in Front schoss. Aber die Gastgeber ließen nicht locker und glichen recht schnell aus. Doch unsere Jungs konnten kurz darauf wieder jubeln, als Alex eine Ecke wunderbar auf Ivans Kopf schoss und dieser einnickte – 2:1! Doch die Jungs vom SV Odelzhausen bewiesen eine tolle Moral und glichen erneut aus. Aber heute waren unsere Jungs einfach zu stark und Ivan setzte mit seinem fünften Treffer in zwei Turnierspielen den Schlusspunkt – 3:2! Jetzt fehlte nur noch ein Sieg für das heiß ersehnte Finale.

 

Der Gegner des letzten Gruppenspiels hieß VFL Egenburg. Auch diese Mannschaft hatte ihre beiden Gruppenspiele zuvor gewonnen und sechs Punkte, somit war dieses Spiel eine Art Halbfinale. Es entwickelte sich ein sehr schnelles und hochklassiges Spiel, in welchem auf beiden Seiten lange kein Tor fiel. Als nur noch drei Minuten zu spielen waren, ließ Manuel uns zum ersten Mal jubeln. Doch damit nicht genug, Alex erlöste uns schließlich mit seinem Tor zum 2:0. Damit hatten wir unseren Platz im Finale sicher, und damit war das Turnier schon ein voller Erfolg.

Dass wir das Finale nicht für uns entscheiden konnten ist nicht wichtig, die starke Mannschaftsleistung und der Teamgeist heute war nach so langer Trainingspause einfach bemerkenswert. Jetzt kann es draußen endlich wieder losgehen, Spieler und vor allem Trainer können es gar nicht mehr erwarten. Und ein neues Lieblingswort haben wir jetzt auch gefunden: VOLLGAS!

 

Felix

 

Unser Kader von heute: Kaan, Emil, Alex, Ivan, Colin, Manuel, Tony, Enes und Dominic


Samstag, 17. November 2012 / Post-SV München 2 - SV Aubing Mün. 5 (0 : 5)

Niederlage im Spitzenspiel

Nach nun mehr 3 Siegen in Serie hatten wir den ungeschlagenen Tabellenführer SV Aubing zu Gast. Wie zu erwarten, entwickelte sich für uns ein Spiel in eine Richtung. Durch super System, klasse läuferischer Leistung und schönen Kombinationen, erstickten sie jeden unserer Angriffe im Keim und rannten gegen unser Tor an. Es war nur eine Frage der Zeit bis das 1:0 fällt. Jedoch lieferten alle Jungs einen sensationellen Kampf ab und gaben alles. Wir erschwerten es dem Gegner so immer mehr. Aber die nötige Entlastung, bzw. die Nadelstiche haben zu dem Zeitpunkt leider gefehlt. Nach 24 Minuten erbittertem Kampf war es jedoch so weit und der Tabellenführer konnte in Führung gehen. Kurz vor Halbzeitpfiff fiel dann auch noch das unglückliche 0:2. Wir versuchten die Jungs so gut es ging wieder aufzurichten, da sie nach hartem Kampf sichtlich niedergeschlagen waren. Hälfte 2 fing genauso an wie die erste aufgehört hatte, mit einem Sturmlauf. Nun konnten wir jedoch besser Nadelstiche setzen. Das nützte leider nichts, da sehr bald schon das 0:3 und die Entscheidung fiel. Die Jungs versuchten dennoch weiterzuspielen, man merkte allerdings, dass sie körperlich und geistig erschöpft waren. So konnte der Tabellenführer noch 2 Tore dranhängen und uns somit 5:0 besiegen. Man hat in dieser Partie gesehen, dass der Gegner taktisch, läuferisch und konditionell einfach einen Tick weiter ist und verdient da oben steht. Diese Niederlage wird uns trotzdem gut tun, da die Erfahrung und das Spiel uns bei unserer Entwicklung weiter vorantreiben. Nun geht es nächste Woche darum, die Saison schön beim TSV Gräfelfing zu beenden. 

 

Unser Kader gegen den SV Aubing: Kaan, Enes, Tony, Emirhan, Kubilay, Colin, Alex, Manuel, Niklas und Ivan


Samstag, 10. November 2012 / Post-SV München 2 - SC Amicitia Mün. 3 (4 : 1)

Serientäter - Sieg nach langer Spielpause

Die Serie unsere Jungs bleibt durch ein umkämpftes 4:1 gegen den SC Amicitia erhalten, mittlerweile schon der 3. Sieg in Serie. Man merkte beiden Teams zu Beginn der Partie die 3 wöchige Spielpause an. Es gab viel Mittelfeldgeplänkel, keinen Raumgewinn und kaum Torchancen. Es war abzusehen, dass eine Standardsituation das Spiel retten muss und so kam es auch. Nach einer taktisch klasse durchgeführten Ecke knallte Manuel einen Schuss gezielt ins Tor! Das 1:0 war nicht nur gut für uns, sondern allgemein für das Spiel. Beide Mannschaften konnten nun befreiter aufspielen und einige Kombinationen durchführen. Diese zarten Versuche des Gegners wurden jedoch sehr bald durch das 2:0 unterbunden. Nach Ecke von Manuel, erzielte Enes nach langer Leidenszeit endlich wieder ein Tor. Kurz darauf war Halbzeit und wir stellten unsere Jungs darauf ein, dass der Gegner nun anrennen wird und das tat er auch. Sie schnürten uns bis tief in die eigene Hälfte ein und wir konnten kaum für Entlastung sorgen. Nach einem Abwehrfehler konnten sie auf 2:1 verkürzen und die Spannung war wieder da. Nun konnten wir jedoch unser klasse Konterspiel einsetzen! Nach überragendem langen Ball von Alex, setzte Kubilay Manuel gekonnt in Szene und der schob überlegt ein. Sensationeller Angriff und 3:1! Der Zahn des Gegners war gezogen. Einer hatte jedoch noch nicht genug. Manuel erzwang seinen Hattrick nach einer Standardsituation und knallte den Ball unhaltbar in die Maschen. Das war dann auch der Schlusspunkt einer kämpferisch schwierigen Partie. Jetzt können wir uns diese Woche mit 3 Siegen in Folge und einer breiter Brust auf den nächsten Gegner, den Tabellenführer, vorbereiten!

 

Unser Kader gegen den SC Amicitia: Kaan, Enes, Emil, Emirhan, Kubilay, Colin, Dominic, Alex, Manuel und Ivan


Sonntag, 21. Oktober 2012 / Fairplay-Turnier beim SV Olympiadorf Concordia

Erfolgreiches Experiment - 1. Fairplay-Turnier in München

Am Sonntag nahmen wir mit der E2 am 1. offiziellen Fairplay Turnier in München teil. Ziel der Veranstaltung war es, den Fußball der Kinder mit 3 zusätzlichen Regeln in den Vordergrund zu stellen. Diese waren: 1. Es gibt keinen Schiedsrichter, die Kinder sollen selbst entscheiden 2. Die Trainer begleiten das Spiel gemeinsam aus der „Coachingzone“ und vermeiden es, Anweisungen zu geben 3. Die Eltern/Fans halten sich in angemessenem Abstand zum Spielfeld auf, um die Kinder anzufeuern und nicht zu steuern. Wir mussten uns deshalb überraschen lassen, wie die Mannschaft auf diese Änderung reagiert. Nach den ersten Spielen war jedoch sofort zu merken, dass es für unser Team ein voller Erfolg werden wird. Sie gaben sich eigenständig Kommandos und handelten immer sehr fair. Dies machte vor allem uns Trainer sehr stolz, da eine Mannschaft das Spiegelbild ihrer Trainer ist. Sportlich lief das Turnier ebenfalls sehr gut mit drei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage. Im Gesamten war es also ein sehr guter Test, bei welchem man aber leider gesehen hat, das nicht jeder Trainer den Regeln treu gewesen ist, da bis auf ein paar Ausnahmen die meisten sehr viele Anweisungen gegeben haben. Wir haben diesen Sonntag als interessante Trainingseinheit gesehen und sind mit dem Ablauf und dem Auftreten unserer Jungs total zufrieden. Dazu gibt es auch noch ein Lob von uns an unsere Spielereltern, die sich ebenfalls vorbildlich – wie immer -verhalten haben. Danke dafür!

 

Unser Kader am Sonntag: Kaan, Tony, Emirhan, Kubilay, Niklas, Dominic, Manuel, Ivan, Colin

 

>>> Moosacher Anzeiger (Artikel)


Samstag, 20. Oktober 2012 / TSV Moosach-H. 4 - Post-SV München 2 (1 : 8)

PSV Jungs Sieger im Derby

Eine Woche nach dem Sieg gegen den SV Waldeck konnten wir unsere Serie fortsetzen und uns beim TSV Moosach-Hartmannshofen den Derbysieg holen. Bei der Vorbereitung auf die Partie haben wir uns im Training speziell auf Kunstrasen und das Ausmerzen von Schwachstellen konzentriert. Die Früchte der Arbeit ernteten wir dann in Hälfte 1. Hinten waren wir von Minute 1 an souverän und vorne kreierten wir uns zahlreiche Chancen. Deswegen stand es auch hochverdient zur Halbzeit durch die Tore von Emirhan, Alex und Manuel 3:0. Das einzige Manko bis dahin war zugleich ein Luxusproblem - die zahlreichen nicht genutzten Chancen! Den Elan der 1. Halbzeit nahmen die Jungs dann auch gleich mit in Hälfte 2. Kurz nach Wiederanpfiff folgten die Tore Vier und Fünf dank Kubilay und Ivan. Der Sack schien zu, jedoch folgte eine kurze Schwächeperiode, in der die Abwehr meist allein gelassen wurde, da jeder Spieler nun ein eigenes Tor erzielen wollte. Darum fiel in dieser Phase auch das sehr unnötige Gegentor. Dadurch wurden jedoch unsere Spieler geweckt und begannen wieder ihren Fussball zu spielen. Chancen über Chancen bis zum Abpfiff des Schiedsrichters und dazu noch 3 weiter Tore (Colin, Ivan, Manuel) von uns zum 8:1 Endstand. Mit breiter Brust, Saisonbestleistung und 2 Siegen in Serie können wir jetzt in die Herbstpause gehen und uns sicher sein, in dieser Form sind wir gut gewappnet für die letzten Partien der Saison!

 

Unser Kader gegen den SV Waldeck: Kaan, Enes, Tony, Emirhan, Kubilay, Colin, Dominic, Alex, Manuel, Niklas und Ivan


Samstag, 13. Oktober 2012 / Post-SV München 2 - SV Waldeck-O. Mü. 5 (3 : 2)

Der 2. Streich

Eine Woche nach dem Klasse Auftritt unserer Jungs bei der FT Gern ging es gegen einen Tabellennachbarn, den SV Waldeck-Obermenzing. Wir erhofften viel und vor allem eine Fortsetzung der letzten Leistung, jedoch fing das Spiel alles andere als geplant an. Nach einem Ballverlust im ersten Angriff fingen wir uns nach nicht mal einer Minute das 0:1 ein. Es folgte, wie zu erwarten nach so einem Schock, eine leichte Druckphase der Gäste, die allerdings durch viele Fehler im Aufbau von ihnen nicht genutzt werden konnte. Unsere Spieler fanden so ins Spiel zurück und es begann eine Phase, bei der wir, durch viele Balleroberungen im Mittelfeld, eine Angriffe einleiteten. Diese spielten wir leider selten aus, da der letzte Funke Konzentration bei vielen fehlte. Wie so oft im Fußball half uns dafür eine Standardsituation zum erlösenden Ausgleich. Nach einer Ecke stocherte Ivan die Kugel irgendwie ins Tor, endlich! Es trieb uns richtig an und dank eines super Einsatzes von Emirhan konnten wir sogar sehr schnell darauf 2:1 in Führung gehen! Die Motivation blieb uns auch über die Pause erhalten und so konnten wir ähnlich schnell wie Waldeck zu Beginn der 2. Hälfte auf 3:1 erhöhen. Wieder war es unser Ivan! Dies gab uns die nötige Sicherheit, um uns zahlreiche Chancen zu erspielen, die Entscheidung wollte jedoch einfach nicht fallen. Doppelpässe, Steilpässe usw. nützten nichts, der Ball wollte einfach nicht nochmal ins Tor. So kam es wie es kommen musste, der Gegner nutzte seine Chance und war plötzlich wieder im Spiel - 3:2. Das hatte zur Folge, dass unsere Spieler die Nervosität/Unkonzentrierheit der Anfangsminuten wiedererlangten und so eine regelrechte Zitterpartie entstand mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Trotzdem retteten wir den Vorsprung über die Zeit und konnten so 3:2 siegen. Der Sieg bestätigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und dass wir uns immer weiterentwickeln. Man erkennt das besonders daran, dass es für die Jungs früher schwieriger war, einem Rückstand hinterher zu laufen oder sich bei den zahlreichen Störungen von außen zu konzentrieren. Die Entwicklung wollen wir nächste Woche fortsetzen und unseren Weg beim Derby beim TSV Moosach-Hartmannshofen weitergehen!

 

Unser Kader gegen den SV Waldeck: Kaan, Emirhan, Kubilay, Colin, Dominic, Alex, Manuel, Niklas und Ivan


Samstag, 6. Oktober 2012 / FT München-Gern 3 - Post-SV München 2 (3 : 1)

Prestigeduell gegen FT Gern verloren

Eine Woche nach dem starken 4:3 Sieg zu Hause gegen den SV Untermenzing trat die E2 bei der FT Gern, die von einigen Spielern unserer Mannschaft gefürchtet war, zum Prestigeduell an. Diese Furcht verwandelte sich jedoch in der Trainingswoche nach dem ersten Sieg dieser Saison in die pure Vorfreude auf das Duell, und so war die Motivation eines jeden Spielers entsprechend hoch. Und genauso begann das Spiel auch sehr vielversprechend und temporeich. Sowohl der Gastgeber als auch wir hatten zahlreiche Chancen, angefangen bei Ivan, der nach zwei Minuten direkt mit einem Fernschuss ein Ausrufezeichen setzte und unsere Marschrichtung vorgab - nach vorne! Unsere Jungs versteckten sich nicht und schalteten nach Balleroberungen immer sehr schnell um, wobei es immer gleich gefährlich wurde. Dabei sprangen auch einige Eckbälle für uns heraus, die gut von den FT Gern Jungs verteidigt wurden. Auf der anderen Seite kam Gern ein ums andere Mal zum Abschluss, wobei die Stürmer dabei nicht immer glücklich aussahen. Nicht nur einmal knallte der Ball ans Aluminium oder unser Keeper Kaan schnappte sich den Ball. Die erste Halbzeit war somit ein auf und ab, mit Großchancen auf beiden Seiten, aber keinen Toren und sehr hoher Laufintensität und Einsatz. Im Laufe der ersten Halbzeit wurden die Zweikämpfe immer ruppiger, woran sich der Schiedsrichter aber nicht störte und alles weiterlaufen ließ. Als wir gegen Ende der ersten Halbzeit eine Kontermöglichkeit mit Überzahl hatten, pfiff der Schiedsricher mitten im Angriff zur Halbzeitpause, sehr zum Ärger unserer Jungs. Zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchte Gern sofort durch frühes Stören und starken Körpereinsatz uns ihr Spiel aufzudrücken. Aber wie schon in der ersten Halbzeit hielten unsere Jungs wahnsinnig gut dagegen und verteidigten mit Mann und Maus, um dann auch mit schnellen Gegenstößen gefährlich vor das Gerner Tor zu kommen. Vorbildlich wurde um jeden Ball gekämpft und mutig nach vorne gespielt. Als dann ein eher harmloser Schuss des Gerner Stürmers unhaltbar vom bärenstarken Colin abgefälscht wurde und es somit 1:0 für Gern stand, kam es nicht wie so oft schon zur Resignation, sondern vielmehr zu einer "jetzt erst recht" Einstellung unserer Mannschaft. Das hatte leider zur Folge, dass die Positionen nicht mehr richtig gehalten wurden und Gern das mit einem klugen Pass zum 2:0 ausnutzte. Doch auch jetzt wurde der Kopf nicht hängen gelassen und vielmehr duch schöne Kombinationen von Manuel und Ivan das 2:1 durch Kubilay erkämpft. Auch in diesem Spiel hatten wir wieder das Pech, dass Ivan mit einem super Schuss nur die Latte traf. Gern behielt die sehr körperbetonte Spielweise bei und erzielte noch das 3:1. Alles in allem war das Spiel heute ein riesiger Schritt nach vorne. Viele Jungs sind über ihre Grenzen hinaus gegangen und haben sehr stark gekämpft. Besonders stolz macht mich die Reaktion nach dem sehr unglücklichen 1:0, die mir zeigte, dass diese Mannschaft zusammenhält und sich nicht aufgibt. Bemerkenswert ist die Leistung des Schiedsrichters, der in diesem Spiel, das wie schon erwähnt sehr zweikampfbetont war, keinen einzigen (!) Freistoß pfiff. So gab es nach einem Tritt in das Gesicht von Enes, der daraufhin blutend am Boden lag, beispielsweise Schiedsrichterball. Doch wie gesagt, die Mannschaft entwickelt sich absolut in die richtige Richtung und kann mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wie heute noch weit kommen.

 

Unser Kader gegen die FT Gern: Kaan, Enes, Emirhan, Kubilay, Colin, Dominic, Alex, Manuel, Niklas, Ivan und Tony


Samstag, 29. September 2012 / Post-SV München 2 - SV Mü.-Untermenz 4 (4 : 3)

Aller guten Dinge sind 3!

Im 3. E2-Jugendspiel endlich der 1. Sieg für unsere Jungs, obwohl es anfangs nicht danach ausgesehen hat. Wer uns uns zu Beginn beim Warmmachen gesehen hat, sah vor allem eines, Unkonzentriertheit. Deshalb änderten wir darauf auch noch unsere Aufstellung kurzfristig, um so einen Schub zu erreichen! Es fing passabel an mit vielen Ballverlusten auf beiden Seiten, jedoch konnten wir relativ früh einen solchen nutzen, um einen Konter auszuspielen und die Führung zu erzielen. Colin eroberte sich den Ball, passte ihn zu Ivan, der wiederum den durchgestarteten Kubilay sah und ihn mit einem perfekt dosierten Ball auf die Reise schickte, 1:0! Danach spielten wir kurzzeitig sehr soliden offensiven Fußball, bis jedoch die Gegner einen Abpraller nach einer Ecke nutzten, um den Ausgleich zu erzielen! Sichtlich geschockt fingen wir uns kurze Zeit später nach einem Abwehrfehler das 2:1. Es lief alles wie in den letzten Spielen, Gegentore und Schockzustand. Jedoch bewiesen wir Moral und erzielten nach einer klasse Einzelaktion von Kubilay das 2:2 durch ein Billardtor von Colin! Es folgte keine Sicherheit, sondern passives Abwehrverhalten, so also auch das 2:3. Dank des strammen Schusses von unserem Riesen Ivan konnten wir jedoch mit 3:3 Remis in die Pause gehen. Nach der Ansprache folgte ein offensives Feuerwerk, das seinesgleichen sucht, Chancen und Chancen, jedoch kein Torerfolg. Hinten standen wir durch den vor allem auch in der 1. Halbzeit bombensicheren Dominic wie ein Fels in der Brandung! Erneut durch den sehr agilen Kubilay konnten wir uns endlich den langersehnten Heimdreier sichern und den ersten Heimsieg dieser Saison für das Trainerteam Markus & Felix feiern.