B-Junioren Turniersieger beim Heimturnier

Die B-Jugend des PSV München hat ihr Heimturnier am Freitagabend, 05.07.13 gewonnen und das recht eindrucksvoll ohne Gegentor. Letzteres hatte man zwar schon im Vorjahr geschafft, musste sich dann aber im Elferschießen des Finales knapp geschlagen geben. Die Jungs schworen damals, es dieses Jahr noch besser zu machen und sie hielten Wort.

 

Im Modus „Jeder-gegen-Jeden“ traten 5 Teams an, gespielt wurden je 25 Minuten. Spiel 1 brachte für den PSV als Gegner die SpVgg Thalkirchen-Freundschaft, der spätere Turnierzweite. Zunächst wurden einige Chancen liegengelassen, aber die PSV-Adler erhöhten den Druck mehr und mehr und kamen so folgerichtig 2 Minuten vor Spielende zum 1:0 Siegtreffer, den Gheorghe auf Assist von Oktay erzielte.

 

Spiel 2 gegen den damals punktgleichen Tabellenführer des FC Unterbiberg ging 0:0 aus, was angesichts der klaren Überlegenheit der Hausherren eher ein Verlust von 2 Punkten war. Die Gegner hatten nur eine „halbe Torchance“, der Rest der Offensivbemühungen der Gäste wurde von der Defensive frühzeitig im Keim erstickt.

 

Das vorletzte Spiel gegen den ESV München lief dann endlich nach dem Geschmack der Hausherren. Die Gäste wurden vom Anstoß weg in die eigene Hälfte gedrückt und konnten sich kaum befreien. So fielen die Tore wie reife Früchte: 2. Minute Jakob (Oktay), 6. Minute Schabbar (Gheorghe). Dann kam der große Auftritt unseres Neuzugangs Nunzio, der sich mit seinem Sturmpartner Gheorghe in einen wahren Rausch gespielt hat: zwischen den Minuten 11 bis 21 legte Gheorghe 3x auf Nunzio auf, der ebenso oft eiskalt vollstreckte. Den Schlusspunkt zum 6:0 Endstand besorgte dann Noah in Minute 23 auf Assist von Nunzio.

 

Nun war klar, dass im letzten Spiel gegen die TSG Augsburg ein Remis zum Turniersieg ausgereicht hätte. Falls allerdings die TSG gewonnen hätte, wäre der Turniersieg aber nach Augsburg gegangen. Deswegen spielten die PSV-ler voll auf Sieg. Die Chancen waren in etwa gleich verteilt, wobei der PSV mehr Spielanteile hatte, die Gegner waren nur mit langen hohen Bällen gefährlich. Wie schon im Eröffnungsspiel blieb es dann, erneut in Minute 23, Gheorghe vorbehalten, den PSV zum Turniersieg zu schießen. Daniel schickte ihn mit einem langen Ball linksaußen los, Gheorghe raste los, Nunzio ebenfalls, wobei er mittig einen Verteidiger gebunden hat. Aus spitzem Winkel überwand Gheorghe den herausstürzenden TSG-Keeper und schoß zum 1:0 ein.

 

Das war der hochverdiente Turniersieg ohne ein Gegentor. Die PSV-B1 war zu Recht stolz auf ihre Leistung, auch Trainer Chris und die zahlreichen Fans waren natürlich hoch zufrieden. 


Samstag, 22. Juni 2013 / JFG Dachau-Land 06 e.V. 2 - Post-SV München (1 : 1)

B1 fehlen 2 Minuten zum Auswärtssieg

An einem bewölkten, aber warmen Samstag-Nachmittag trat die B1 vom PSV-München in Vierkirchen an. Da wir auswärts noch ungeschlagen waren, wollten wir das dort auch weiterführen. Die Jungs waren hochmotiviert und wollten den Dreier. Am Anfang war der Spielverlauf sehr ausgeglichen, beide Teams hatten in den Anfangsminuten Chancen zur Führung, wir zunächst 2 noch nicht optimal geschossene Freistöße. So dauerte es bis zur 8. Spielminute, als Schabbar den 3. Freistoß direkt vor das Tor der JFG brachte, dort lauerte Gheorghe und dieser verwandelte gefühlvoll. Nur zwei Minuten später fast die gleiche Situation, aber Aftab verpasste nur knapp. Der Gegner wurde zum Ende der ersten Halbzeit ein wenig schwächer, und somit ging die Führung zur Pause in Ordnung. Hervorzuheben war unser Keeper Adrian, der mit 2 richtig tollen Paraden die Hausherren zur Verzweiflung brachte. In der zweiten Halbzeit stellten wir auf eine defensivere Variante um, dies klappe auch gut. Der Gegner wurde immer müder und so bekamen wir mehrere Konterchancen, diese blieben aber leider ungenutzt, da Mitspieler nicht gesehen wurden oder ein schneller Abschluss besser gewesen wäre. So kam es dann: was vorne nicht getroffen wird, bekommt man hinten rein. Kurz vor dem Schlusspfiff krachte es bei uns im Netz, Ausgleich. Schade eigentlich, denn wenn wir nur unsere Chancen besser genutzt hätten… Kopf hoch und Mund abputzen, nächsten Samstag geht es weiter gegen Grüne Heide Ismaning. Da ist ein Dreier zum Saisonabschluss möglich, wenn wir nochmals alle unsere Kräfte mobilisieren und bis zum Schlusspfiff kämpfen! Marco

 

Kader: Adrian-Jakob-Bernie-Zoelli-Maxi-Oktay-Patrick-Schabbar-Dennis-Daniel-Gheorghe-Aftab-Marco-Schotti-Noah


Samstag, 08. Juni 2013 / Post-SV München - JFG Kicker Dachau Land West (0 : 2)

PSV-Jungs verlieren Spitzenspiel

Letzten Samstag fand das Spitzenspiel PSV gegen JFG-Kickers-Dachau-Land-West, also 2. gegen 3. statt. Die JFG-Kickers sind eigentlich punktgleich mit uns, da sie noch ein X:0 ohne Wertung haben, jedoch haben sie ein besseres Torverhältnis. Man konnte davon ausgehen, dass es ein Spiel auf gleicher Augenhöhe sein wird, obwohl die JFG-Kickers 8 96-er-Spieler haben und doppelt so viel Tore wie wir. Dies zeigte uns, dass sie sehr offensivstark sein würden, also spielten wir mit einer 4-er-Kette und 3 Sechsern anstatt einer 3-er-Kette und 2 Sechsern. Von Anfang an gingen die Kickers hart drauf und man merkte sofort, dass sie unbedingt gewinnen wollten. Sie arbeiteten sich viele Chancen heraus, kamen aber oft nicht zum Abschluss, was zeigte, dass unsere Taktik recht gut aufging. In der 12. Minute jedoch schossen sie das verdiente 1:0, was schwierig zu verhindern war. Wir fanden nicht wirklich ins Spiel, bekamen zwar ein paar Chancen, die wir aber nicht verwerten konnten. Da die JFG-Kickers aus Dachau immer mehr Druck machten, trafen sie erneut in der 28. Minute zum 2:0. Gleich danach bekamen wir einen Freistoß in der Nähe der Mittellinie, den Schabbar an die Latte schoss. Nach der Halbzeit und bei 26 Grad merkte man, dass die JFG immer müder wurde, im Gegensatz zu uns. Nach und nach stellten wir dann das Spielsystem und die Taktik um, was uns mehr Spielanteile brachte. Wir bekamen immer mehr Torchancen, die allerdings nicht rein gingen. Bei Kontern waren die Gegner immer noch brandgefährlich. Im Großen und Ganzen war der Sieg der Kickers verdient, da sie zweikampfstärker waren und auch insgesamt mehr Spielanteile hatten. Nächste Woche haben wir aber erneut die Chance auf 3 Punkte, nämlich gegen den TSV 54 DJK München. Wir sind noch immer 3. und haben so noch den Anschluss nach oben.

 

Kader: Adrian-Bernie-Jakob-Muro-Schabbar-Noah-Dennis- Fabi-Lukas-Dani-Gheorghe-Oktay-Zoelli-Schotti-Aftab


(Testspiel) Samstag, 1. Juni 2013 / Post-SV München - TSG Pasing Mchn. (3 : 3)

Unentschieden im Dauerregen

Heute trafen wir an einem verregneten Tag auf die TSG aus Pasing. Durch den Dauerregen war der Boden zwar nass, aber dennoch gut bespielbar. Der Gegner trat mit einer sehr guten, 17-köpfigen, Mannschaft an, in der u.a. 9x 96er, körperlich sehr stark, dabei waren. Beim PSV dagegen sind ausschließlich nur 97er (und ein 98-er im Kader). Wir traten, trotz Ferien, mit 15 Spielern an und hatten auch mit 2 Wochen Trainingsausfall keine wirklichen Konditionsprobleme. In einem einem sehr fairen und von unserem Schiedsrichter (Vater von Marco) gut geleitetem Spiel hatten in der ersten Halbzeit die Gäste etwas mehr vom Spiel, nutzten aber ihre Chancen nicht. Wir taten dies dann für sie. In der 11.Minute legte Noah den Ball auf Gheorghe und dieser netzte den Ball zum 1:0 ein. 4 Minuten später war es dann wieder der Mann mit der Nummer 27, der mit einer klasse Einzelaktion und einem Traumtor am Ende das 2:0 machte. Trotzdem hatten die Gegner immer noch mehr vom Spiel und in Minute 25 konnten sie dies dann auch in etwas zählbares umwandeln. Sie führten einen Freistoß kurz aus, drangen in den Strafraum ein und vollendeten dann in die rechte untere Ecke. Somit stand es 2:1, was gleichzeitig auch der Halbzeitstand war. In der zweiten Halbzeit wurde uns schon am Anfang ein Handelfmeter zugesprochen, den Schabbar, wenn auch mit ein bißchen Glück, da der Torwart noch dran war, ins linke untere Eck versenkte. Danach wurden wir etwas nachlässiger mit unserer Spielweise, was auch sofort bestraft wurde. In der 46. Minute durchbrach der sehr stark spielende 15er der Gegner unsere Abwehr und erzielte den Anschlusstreffer. Jetzt spielten wir ziemlich hektisch und kassierten in Minute 58 den Ausgleich. Wieder war es der 15er. Dieses Ergebnis hielten wir dann bis zum Ende. Wir lieferten insgesamt eine gute Teamleistung, obwohl es natürlich nicht unser Wunschergebnis war. Auch hat man gesehen, dass unser Neuzugang Nunzio eine sehr gute Verstärkung im Sturm ist. Er ist heute viel gelaufen, hatte aber leider ein bißchen Pech bei seinen Abschlüssen, die teilweise nur knapp daneben gingen. Wenn er sich eingespielt hat, wird er uns mit Sicherheit verstärken. In der nächsten Woche geht es dann mit den Punktspielen weiter.

 

Kader: Noah-Bernie-Jakob-Nunzio-Muro-Marco-Gheorghe-Aftab-Dennis-Maxi-Adrian-Schabbar-Oktay-Patrick-Zoelli


Samstag, 11. Mai 2013 / SV Am Hart Mün.- Post-SV München (1 : 1)

PSV Jungs holen einen Punkt

An einem verregnetem Samstag traf der PSV auf „am Hart“. Wir waren optimistisch und wollten das Spiel gewinnen, da wir dann auf dem zweitem Platz gelandet wären. Allerdings fing das Match gar nicht gut an. Wir spielten überwiegend Fehlpässe und kamen kaum vor das gegnerische Tor. Das hatte zur Folge, dass wir in der zehnten Minute bereits das 1:0 nach einer Ecke des Gegners und Stellungsfehler in der Abwehr kassierten. Das trübte die Stimmung des PSV. Allerdings kamen wir in der achzehnten Minute wieder ins Spiel zurück und Gheorghe schoss den Ausgleich nach dem Assist von Cosmin. Nach dem Ausgleich lief es beim PSV wieder und wir hatten bis zur Halbzeit mehrere Chanchen, die wir allerdings nicht verwerten konnten. Somit gingen wir mit einem 1:1 in die Halbzeit. Nach einer Ansprache von Trainer Chris gaben wir wieder Vollgas, aber wurden leider nicht durch die Führung belohnt. In der 60. Minute hatten wir dann eine gute Chance in Führung zu gehen. Der Schiedsrichter pfiff einen Freistoß für uns, den Schabbar aus ca. 40 Metern abfeuerte. Der Freistoß war schön geschossen, allerdings flog er gegen die Latte und somit blieb es beim 1:1 gegen einen körperlich starken Gegner, der sogar 8 Spieler vom Jahrgang 1996 in seinen Reihen hatte. Dann bekam der Gegner auch noch eine 5 Minuten Zeitstrafe in der 72. Minute. Wir gaben alles, was wir hatten und striffen immer wieder ganz knapp an der Führung vorbei. Als der Schiedsrichter abpfiff, stand es immer noch 1:1 und somit ließen wir eher 2 Punkte liegen, als dass wir 1 Punkt holten. Wenn die B1 diese Saison noch was reißen will, muss sie sich noch deutlich steigern.

 

Kader: Adrian-Daniel-Jakob-Schabbar-Lukas-Maxi-Zölli-Oktay-Cosmin-Gheorghe-Schotti-Dennis-Muro-Johannes


(Testspiel) Samstag, 04.Mai 2013 / Post-SV München - MSV München (6 : 3)

B-Junioren drehen Spiel

Das 2. Testspiel gegen den MSV München fand bei perfektem Fußballwetter bereits um 12:30 statt. Wir begangen stark, kamen aber nicht zum Abschluss, trotz guter Chancen. Die Chancenverwertung des MSV war klar besser und so gingen sie in der 14. Minute in Führung. Danach wurde es ein ausgeglicheneres Spiel und Cosmin schoss, nach schöner Vorlage von Aftab, den verdienten Ausgleich. Danach ließen wir etwas nach und der Gegner erzielte die erneute Führung in der 36. Minute, es hätte aber nicht zählen dürfen, da es ein Abseits-Tor war. Kurz vor der Pause baute der MSV die Führung durch einen Weitschuss aus, auch hier war Adrian machtlos. Nach einigen Auswechslungen und einer deutlichen Halbzeitansprache begann die 2. Halbzeit wieder gut für uns. Durch einen Rückpass bekamen wir einen indirekten Freistoß, den Schabbar frech unter der hochspringenden Mauer ins linke Eck schob. Damit waren wir wieder dran und der Ausgleich lag in der Luft. Den schoss dann auch Dani nach klasse Vorlage von Aftab. Der Gegner war nur zu Zehnt und hatte demnach keine Wechsler, was sich in der 2. Halbzeit deutlich bemerkbar machte. Wir wurden immer stärker und gingen nach 64 Minuten verdient in Führung (Cosmin auf Freistoß von Oktay). Jetzt war der Gegner am Boden und der PSV legte gleich nach, als Aftab mit Cosmin die ganze Abwehr ausspielte. Aftab setzte in der 71. Minute den Schlusspunkt, als er nach Oktays Vorarbeit das 6:3 schoss. Nicht nur, dass das Spiel sehr große Ähnlichkeit mit dem ersten Spiel gegen den MSV hatte, es ging auch gleich aus.

 

Kader: Adrian-Bernie-Johannes-Schabbar-Maxi-Patrick-Muro-Zoelli- Cosmin-Aftab-Oktay-Dennis-Noah-Lukas-Daniel


Freitag, 26. April 2013 / SV Riedmoos - Post-SV München (3 : 4)

Zweiter Auswärtsdreier

Im zweiten Auswärtsspiel der Rückrunde spielten wir gegen den SV Riedmoos. Das war das erste Spiel, in dem wir die neue 3-2-3-2 Taktik ausprobierten. Wir begannen das Spiel sehr engagiert, lauffreudig und offensivstark. Es wurden schöne Pässe gespielt und in der 5. min wurden wir dafür belohnt. Oktay eroberte den Ball im Mittelfeld, spielte ihn zu Aftab und der lief über das halbe Spielfeld, ließ dabei eben mal 5 Gegenspieler stehen und dem gegnerischen Torwart keine Chance, den Ball zu parieren. Ein Traumtor als verdiente Führung zum 0:1. Der PSV hörte nicht auf Druck zu machen und kurze Zeit später klingelte es erneut im Kasten von Riedmoos. Dennis hatte viel Platz im Mittelfeld und setzte mit einem schönen Lupfer über den gegnerischen Verteidiger Schotti in Szene. Der fackelte nicht lange und drosch den Ball unhaltbar für den Keeper ins linke Kreuzeck. In Minute 32 kam der Gegner zur ersten Großchance, die sofort genutzt wurde. Die sonst sehr gut stehende Abwehr wurde überwunden und plötzlich lag der Ball in unserem Tor. Doch wir ließen uns davon nicht unterkriegen. Schon 7 Minuten später durfte der andere Torwart hinter sich greifen. Aftab dribbelte auf der linken Seite zwei Gegner aus, flankte auf Cosmin und der netzte zum 1:3 Pausenstand ein. In Halbzeit 2 wurde Riedmoos zunehmend stärker und der Konter in Minute 45 konnte nur durch ein taktisches Foul gestoppt werden. Der anschließende Freistoß wurde unhaltbar abgefälscht und landete in unserem Tor. In dieser Phase des Spiels leisteten wir uns viele Ballverluste im Mittelfeld. In Minute 66 verloren wir erneut den Ball und der Gegner nutzte diesen Fehler knallhart zum 3:3 aus. Nach diesem Rückschlag nahmen wir endlich wieder am Spielgeschehen teil und zeigten ordentlichen Fußball. Jetzt ging es Hin und Her. Beide Teams hatten viele Großchancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. In Minute 77 war es dann endlich soweit. Cosmin spielte einen langen Pass auf den rechten Flügel. Aftab gewann das Laufduell gegen einen Gegenspieler, zog mit dem Ball aufs Tor und sorgte mit einem sehenswerten Schuss in die linke untere Ecke für den 3:4 Endstand. Insgesamt war es ein sehr spannendes Spiel, das trotz einiger unverständlicher Fehlentscheidungen des Schiris verdient gewonnen werden konnte. Das nächste Punktspiel bestreiten wir übernächste Woche gegen SV am Hart, wo wir hoffentlich wieder mit 3 Punkten nach Hause fahren können. Der PSV belegt im Moment Platz 2 in der Tabelle und versucht sich nun dauerhaft oben festzusetzen.

 

Kader: Adrian-Aftab-Daniel-Bernie-Teifik-Schotti-Cosmin-Noah-Dennis- Oktay-Lukas-Schabbar-Maxi-Fabi-Zoelli


Samstag, 13. April 2013 / (SG) Niederroth/Arnbach - Post-SV München (2 : 0)

PSV-B-Jugend startet mit Auswärtsdreier in die Rückrunde

Einen optimalen Start in der neuen Rückrundengruppe MUC-Nord legten die Jungs von Trainer Chris am heutigen Samstag, 13.04.13 mit einem 2:0 Sieg bei der SG Niederroth/Arnbach hin. In Halbzeit 1 waren die Gastgeber spielbestimmend, die PSV-Adler kamen mit dem holprigen und sehr tiefen Rasenboden nach 4 Monate Training/Spielen auf eigenem Kunstrasen überhaupt nicht zurecht. Gegen die spielstarken Hausherren fanden sie kaum Mittel, die eigenen Vorstellungen einzubringen und so waren die Gäste in Orange mehr am Reagieren, als ihnen eigentlich lieb war. Spielentscheidend waren schlussendlich, und da bestand im Gespräch mit dem gegnerischen Trainerkollegen nach Spielende Einigkeit, auf beiden Seiten die jeweiligen Keeper und die Stürmer der 2 Teams: Der PSV-Keeper Adrian glänzte mit einer wiederum fehlerlosen und souveränen Leistung, der Torwart der Hausherren hingegen „failte“ mit 2 dicken Patzern, dazu die 3 Offensivspieler der Gäste aus München: Gheorghe mit einem immensen Arbeitspensum, vor allem auch nach hinten, Aftab mit 1 Tor zum 0:1 aus Sicht der Heimmannschaft in Minute 22 und Schotti mit einer Vorlage und einem Treffer in der 35. Minute , dazu noch Geburtstagkind Oktay mit einem Freistoßassist zu Schottis Tor. Die gegnerischen Stürmer hingegen schossen zwar öfter, aber derart unplaziert, dass Adrian im ganzen Spiel nur insgesamt 2x rettend eingreifen musste. Insofern war die 2:0 HZ-Führung für die PSV-ler zwar etwas schmeichelhaft, aber eben hoch effizient. Zur 2. Halbzeit wechselte der PSV 4x aus, somit kamen alle Spieler dran, dazu wurde auf 2 defensive 4-er-Ketten umgestellt und auf Konter gelauert. Die Niederrother fanden in der ganzen 2. Halbzeit keine Mittel mehr, diese gut stehenden Reihen zu knacken, die Gäste hingegen konnten einige gute Kontermöglichkeiten ebenfalls nicht mehr nützen, so dass die PSV-Jungs den Vorsprung recht souverän nach Hause brachten. Dieses Spiel war sicherlich nicht eines der spielerisch schönsten auf PSV-Seite, es war allerdings sehr wichtig, mit einem Auswärtssieg im ersten Spiel bei einem der vermutich spielererisch besten Teams der Gruppe zu beginnen. Effektivität sticht eben oft den Ballbesitz und die vermeintliche optische Überlegenheit, dafür kann man sich oft nichts kaufen. Entscheidend ist am Ende meistens, wer am wenigsten Fehler macht und da macht sich der ausgeglichene PSV-Kader dann doch wieder bezahlt. Nichts desto trotz wollen die Adler aus Moosach in den nächsten Partien auch wieder mehr spielerisch glänzen, der Anfang ist jedenfalls positiv gestaltet worden.


Wintervorbereitung - Saison 2012 / 2013

Rückrundenvorbereitung der PSV-B-Jugend

Weitgehend erfolgreiche Rückrundenvorbereitung der PSV-B-Jugend - Der schier nicht enden wollende Winter 2012/2013 machte dem Vorbereitungsplan der B-Jugend des PSV München Woche für Woche einen „weißen Strich“ durch die Rechnung. Trotz Schnee, Eis und Minusgraden trainierten die Jungs von Trainer Chris zwar Woche für Woche ausschließlich draußen und holten sich so die Abhärtung und Fitness für die anstehende Rückrunde. Das Sahnehäubchen, die Spiele, hingegen, musste Woche für Woche ausfallen, weil entweder der Platz unbespielbar war, Gegner kurzfristig wieder absagten usw. Dennoch konnten bis Samstag, 06.04.13 immerhin 6 Testspiele mit überwiegend positivem Ausgang abgehalten werden. Wir erzielten: 3 Siege: 3:0 gegen den SC Gröbenzell, 6:3 gegen den MSV München und 2:0 gegen den TSV Hohenbrunn 2 Unentschieden: 2:2 gegen den ESV München und 3:3 gegen Phönix München 1 Niederlage: 2:3 gegen den TSV Allach 09 (spielt allerdings jetzt höherklassig um den KK-Aufstieg) Bei einem Torverhältnis von 18:11 und in keinem Spiel weniger als 2 selbst erzielten Toren scheint die Hoffnung, dass unsere bisherige manchmal schwache Torausbeute der Vergangenheit angehören könnte, wozu sicherlich unsere beiden Offensiv-Zugänge Aftab und Cosmin beigetragen haben. Aber auch die Defensive hat dank der neuen Spieler Lukas und Jakob an Qualität hinzugewonnen. Mit einem Kader von 22 Spielern haben wir sowohl in der Spitze, als auch in der Breite die in der B-Jugend nötigen Alternativen für die Rückrunde incl. der kommenden Saison. Wir werden beim RR-Auftakt am nächsten Samstag in Niederroth sehen, wo wir tatsächlich stehen, die Vorspeise (Testspiele) war schmackhaft, entscheidend ist aber der Hauptgang (Punktspiele). Es ist angerichtet, schau ma moi


Mittwoch, 06. März 2013 / Post-SV München - SC Gröbenzell (3 : 0)

PSV B 1 Generalprobe ist gelungen

Am heutigen Mittwochabend konnte auch die B1 nach 5 schnee- und eisbedingten Testspielabsagen vor dem Punktspielauftakt am kommenden Samstag ihre Frühform 2013 prüfen bzw. unter Beweis stellen. Das tat sie mit einem ebenso deutlichen, wie hoch verdienten und nie gefährdeten 3:0 recht eindrucksvoll.

 

Der Gast vom SC Gröbenzell, der seine Hinrunde gruppen- und tabellenmäßig ziemlich identisch mit uns abgeschlossen hatte, wurde die gesamten 80 Minuten dominiert. Unsere wiederum recht zahlreichen Fans konnten sich von einigen deutlich sichtbaren Verbesserungen im Vergleich zu den vorherigen Spielen überzeugen, was nicht nur an unseren beiden absolut überzeugenden Winter-Neuzugängen Aftab und Cosmin lag. Auch die anderen 12 Jungs zeigten sich sehr paßsicher, lauffreudig und zweikampfstark. Der Gegner kam mit unserem teils frühen Pressing überhaupt nicht zurecht und wurde so im Spielaufbau gestört und zu Fehlern gezwungen. Es wurde vorwiegend schnell und flach gespielt, was auf dem KR das beste Rezept war, dazu wurden oft mit schönen „Diagos“ die Seiten gewechselt und auch mal hintenrum gespielt, wenn vorne alles zugestellt war. Vor allem, wenn es wie gefordert über die Flügel ging, waren wir brandgefährlich und hier setzt auch einer der wenigen Kritikpunkte an: wir müssen das Spiel noch mehr in die Breite verlagern und die Seitenlinien „beackern“, das zieht die Verteidiger des Gegners nach draußen und schafft innen Räume.

 

Ein weiterer Punkt, der zur Schonung unser aller Nerven verbessert werden sollte, ist die konsequentere Chancenverwertung. Obwohl wir 3:0 gewonnen haben, ließen wir viele weitere Großchancen ungenützt, u.a. ein Lattenschuß, ein „Wembley-Tor“ und 2 von den Gegnern von der Linie gekratzte „die-waren-doch eigentlich-schon-drin-Schüsse.“

 

Das monatelange harte Vorbereitungstraining draußen bei jedem Sauwetter zeigte also erste Früchte, man konnte weit überwiegend zufrieden sein. Jetzt gilt es, die gute Frühform zu halten und am Samstag beim Punktspielstart zuhause gegen den SV Ampermoching die ersten 3 Punkte der Rückrundegruppe, die ja in der A- und B-Jugend in München neu zusammengestellt wurden, einzufahren. Wir freuen uns über möglichst viele Zuschauer J

 

Torfolge:

 

02. Minute:             1:0     Dani nach kurzer Ecke von Gheorghe

60. Minute:            2:0     Cosmin nach Vorlage von Gheorghe

64. Minute:            3:0     Patrick nach Vorlage von Aftab

 

Kader:

Adrian-Dani-Bernie-Nico-Schabbar-Patrick-Aftab-

Dennis-Cosmin-Gheorghe-Schotti-Oktay-Zoelli-Lukas

 

Verletzt/Krank:

Teifik-Noah-Jakob (waren als Zuschauer da, danke)

Fabi-Marco-Aaron-Johannes-Maxi


Rückrunde - Vorbereitung - Saison 2012/13

Rückblick und Ausblick

Die Hinrunde in der Gruppe Süd war für uns als junger Jahrgang ohne 96-er gegen oft ältere/größere Gegner insgesamt oK, wir schlossen als 6. von 11 Teams ab, also genau in der Mitte. Zwischenzeitlich waren wir mehrfach auf Platz 4, der zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde berechtigt hätte, vor allem nach den Siegen gegen Thalkirchen und Allach49. Aber Personalprobleme vor allem gegen SVU und FTG verhinderten eine bessere Plazierung. Macht aber nichts, schlussendlich hat es in der Gesamtheit gepasst. Die Vorbereitung für die Rückrunde begann bereits nach dem letzten Spiel der Hinrunde, wie üblich wurde durchtrainiert und nur in den Weihnachtsferien Pause gemacht. Bereits am 04.01.2013 ging es los und bei teils wirklich ekligen Witterungsverhältnissen haben wir doch Woche für Woche mit hoher Beteiligung ausschließlich draußen trainiert. Bisher konnte wegen des nervigen Schnees erst einer von 6 vereinbarten Tests gespielt werden: mit argen Personalproblemen, völlig neuer Abwehr und nur einem Wechsler wurde ein 3:3 gegen Phönix München erreicht. Weitere Freundschaftsspiele folgen noch vor Rückrundenauftakt, wenn der Schnee endlich verschwunden ist. Um zukünftig keine Personalsorgen mehr zu haben und auch um den Konkurrenzkampf etwas anzustacheln, konnten wir in 2013 drei Neuzugänge an Land ziehen, die sowohl vom Typ her zu uns passen, als auch fußballerisch überzeugten, richtige Verstärkungen, die sicherlich einschlagen werden, da bin ich mir sicher! Wir sind jetzt 22 Jungs, das ist ein zahlenmäßig starker Kader, der auch leistungsmäßig weiter verbessert ist und viele Varianten ermöglicht. Mal sehen, was dann schlussendlich dabei herauskommt. Die Rückrunde beginnt für uns nun in der Gruppe Nord mit neuen Gegnern am 09.03.2013. Hier folgen noch die jetzt festen Rückennummern der Spieler: 1 Adrian, 2 Jakob, 3 Bernie, 4 Nico, 7 Fabi, 9 Cosmin, 10 Aaron, 11 Aftab, 12 Teifik, 17 Schabbar, 24 Johannes, 27 Gheorghe, 31 Schotti, 33 Lukas, 39 Zoelli, 52 Oktay, 62 Noah, 69 Marco, 80 Patrick, 88 Dennis, 92 Maxi, 96 Daniel Packen wir’s an, auf eine erfolgreiche und verletzungsfreie Rückrunde…. Chris


Samstag, 10. November 2012 / Post-SV München - SV Allach 49 2 n.A. (3 : 0)

PSV gewinnt B-Jugend-Derby gegen Allach49 mit 3:0

In einem spielerisch zwar nicht hochklassigen, aber jederzeit spannenden Moosacher Derby behielten die Gastgeber vom PSV am Samstag, 10.11.12 mit 3:0 (2:0) die Oberhand. Der PSV-Sieg in dem von beiden Seiten sehr fair geführten und von Schiri Hasala (SpVgg Feldmoching) fehlerlos geleiteten Spiel war ohne Zweifel verdient, wenn gleich er auch objektiv betrachtet vielleicht um Tor zu hoch ausgefallen war. Spielentscheidend waren wohl 2 Faktoren: zum einen machten die PSV-Oranjes insgesamt weniger Fehler, zum anderen nutzten sie ihre Chancen einfach konsequenter. Vor allem in HZ1 waren die Oranjes deutlich stärker, standen gut in der Zuordung und setzten die Vorgaben von Trainer Chris weitestgehend sorgfältig um. Heraus kamen dabei als Highlights aus Sicht der der Gastgeber 2 Tore, an denen jeweils der PSV-10-er Gheorghe beteiligt war: beim 1:0 in Minute 10 verwandelte er zum x-ten Mal in dieser Saison einen direkten Freistoß, nachdem Linksaußen Fabi vorher gefoult wurde. In der 30. Minute schickte Rechtsaußen Schotti wiederum Gheorghe auf die Reise, der nach einem gekonnten Solo dem gegnerischen Keeper keine Abwehrchance ließ. Mit 2:0 wurden die Seiten gewechselt. Für die zweiten 40 Minuten nahmen sich die Gastgeber vor, die zu erwartenden Angriffe der Gäste aus einer gut sortierten Defensive, auf Konter lauernd, abzufangen. Natürlich hatten die Allacher so etwas mehr Ballbesitz, wie im ersten Durchgang, aber außer einem „Lattenstreichler“ kam nicht wirklich zählbares heraus. Mit zunehmender Spieldauer lief den Gästen die Zeit davon und sie rückten logischer Weise immer mehr auf. Standen wir zunächst bei einigen schnellen Tempogegenstößen ab und zu noch Abseits oder spielten „lange Bälle“ etwas zu lang, wurde der Sack in der 79. Minute aus PSV-Sicht endlich zugemacht. Fabi steckte auf Käptn Marco durch und der chippte mit viel Gefühl das Spielgerät über den herauseilenden Gästekeeper zum 3:0-Schlußstand in die Maschen. Der PSV holte aus den letzten 4 Heimspielen 3 Siege und hat die PSV-Arena so zu einer kleinen Festung ausgebaut, mit den Allachern wurde der Tabellenplatz getauscht, die heutigen Sieger stehen jetzt auf Platz 4 und testen am kommenden punktspielfreien Samstag in einem Freundschaftsspiel, um im Rhythmus zu bleiben.


Sonntag, 21. Oktober 2012 / TSG Pasing Mchn. - Post-SV München (2 : 5)

5-Gänge Festmahl der PSV-B1 bei der TSG Pasing

Der Aufwärtstrend der B1-Oranjes hält weiter an, von den letzten 4 Spielen wurden 3 gewonnen und am heutigen Sonntag, 21.10.12, wurde mit 5:2 ein deutlicher Auswärtsdreier bei der TSG Pasing eingefahren. In HZ1 waren wir anfangs noch etwas sehr passiv, oder gar müde, was am Sonntag um 10.30 Uhr Anstoßzeit kein Wunder gewesen war. Einige dachten wohl, dass am „Tag des Herrn“ nicht gearbeitet werden dürfe, aber nach einigen Ansagen von draußen und vergebenen Chancen der Hausherren wachten wir auf, kamen immer besser in’s Spiel und so auch zu unseren Möglichkeiten. Nachdem aber zur HZ der beste Mann Schiri Heiko Mundry vom ESV war (der ruhig, fehlerfrei und unspektakulär auch bis zum Ende pfiff), blieb naturgemäß die 1. Halbzeit ebenso torlos, wie unspektakulär, fußballerische Schonkost, fad und kaum geeignet, das frühe Aufstehen unserer knapp 20 Fans (auswärts, wohlgemerkt!) zu versüßen… Das sollte sich im 2. Durchgang ändern, und wie. Die Schonkost wich einem chilli-feurigen 5 Gänge-Menü. Es begann gleich 5 Minuten nach dem Pausentee in Minute 45, als „Chefkoch“ Gheorghe nach feinem Paß von Käpt’n Marco mit einem langen Sololauf den gegnerischen Keeper zum 0:1 aus Sicht der Pasinger tunnelte. Das schmeckte allen derartig gut, dass gleich nach dem 2. Gang verlangt wurde, der 7 Minuten später in Minute 52 aufgetischt wurde. Linksaußen Teifik servierte mustergültig auf Rechtsaußen Zoelli, der sein 1. Tor für unser Team erzielte. Nun waren wir nicht mehr zu halten, zum Leidwesen der Platzherren wurde in der 59. Minute bereits die nächste Mahlzeit serviert: Gheorghe flankte auf Marco, der schneller am Spielgerät war, als der TSG-Keeper, 3:0 für den PSV. Und wiederum nur 6 Minuten danach, in Minute 65, wurde der nächste Gang aufgetragen, dieses Mal war Gheorghe wieder der Vollstrecker, der Assist zum 4:0 kam von Schotti. Danach wurde etwas trockenes „Smörrebröd“ gereicht, anders gesagt trat ein kleiner „Schweden-Effekt“ ein, wir waren pappsatt bis „vollgefressen“, die Spannung wich und mit ihr die Konzentration. Alles laute Wachrütteln von mir an der Seitenauslinie half wenig, der Gegner, der nie aufsteckte, kam in der 70. Minute auf 1:4 heran. Scheinbar kam aber doch etwas (mehr als in der Löw-Truppe am Dienstag gegen SWE) in den PSV-Köpfen an, denn wiederum der blendend aufspielende Gheorghe reichte in der 76. Minute auf Vorlage von Nico das finale Dessert zum 5:1. Dachten wir zumindest, denn die TSG schenkte uns 2 Minuten vor Abpfiff noch einen „Magenbitter“ ein, der aber angesichts der vorherigen Köstlichkeiten nur noch schwach unangenehm schmeckte. Fazit: nach Anlaufschwierigkeiten wurde von den Oranjes ein gut angerichtetes Menü mit einigen wenigen kleinen Bitternuancen kredenzt, das Appetit auf mehr macht. Die nächsten Gegner (SVU und Gern) werden uns aber sicherlich noch mehr abverlangen, hier müssen alle „Zutaten in die Küche“, damit das Essen gelingt, dennoch: was man hat, hat man, alle PSV’ler waren sehr zufrieden! Gute Besserung an unsere Verletzten…

 

Kader heute: Adrian-Dani-Bernie-Aaron-Schabbar-Noah-Fabi-Dennis-Marco-Gheorghe-Schotti-Teifik-Nico-Zoelli-Maxi


Samstag, 13. Oktober 2012 / Post-SV München - SpVgg Thalkirchen-Fr. (2 : 1)

Erneuter Heimsieg der B1

Am 5. Spieltag empfing die B1 des PSV München bei sonnigem Wetter die SpVgg Thalkirchen-Freundschaft. Bei schwerem Boden und ein paar Anfangsschwierigkeiten fanden wir in den ersten Minuten nicht wirklich ins Spiel. Aber durch aggressives Pressing gelang uns dann in Minute 28 die Führung zum 1:0 durch unseren Kapitän Marco/Assist Gheorghe. Durch die Führung wurden die Thalkirchner „leicht“ aggressiv, wie in der B-Jugend üblich, gingen immer härter zur Sache und kurz nach der Führung klingelte es in unserem Tor zum 1:1 Ausgleich in der 30. Minute durch ein Passspiel des gegnerischen 10-er auf den 11-er. Wir ließen uns jedoch dadurch nicht unterkriegen und hielten fleißig dagegen. Mit einem bisher verdienten 1:1 ging es dann zum Pausentee. Motiviert begannen wir die 2. Halbzeit, in der wir von Anpfiff an die Gegner attackierten und die Zuordnung schön hielten. In der 60. Minute wurde der gegnerische 10-er (Erkan) dann zum wiederholten Male gefoult und daraufhin sagte er zu seinem Kameraden lautstark, er würde den Nächsten einfach „umhauen“. Dies erwischte dann unseren Innenverteidiger Aaron, der schließlich verletzt ausgewechselt wurde. Daraufhin bekam der gegnerische 10-er vom Schiedsrichter die 5- Minuten Zeitstrafe, daraufhin beleidigte er den Schiri übelst und sah dafür die rote Karte. Beide Strafen übrigens hat der sehr faire gegnerische Trainer als korrekt bestätigt, er hörte es selbst und hat sich bei seinem 10-er für dessen Ausfälligkeiten etc. „bedankt“. Bis zur ca. 70. Minute war es dann ein Spiel, das fast nur im Mittelfeld stattgefunden hat. Als dann jedoch in der 73. Minute der Steilpass auf Marco kam, der jedoch vom gegnerischen Kapitän am Trikot gezogen wurde, gab es folglich einen Freistoß für uns aus 30 Meter Entfernung zum Tor. Diesen führte unser 10-er Gheorghe, der schon letzten Sonntag einen Freistoß aus ca. 40 Meter direkt ins Tor zauberte, aus. Diesmal verwandelte er ihn erneut wunderschön ins Keuzeck zum 2:1 Endstand. Im Gesamten war es ein schön anzusehendes Fußballspiel und ein verdienter Sieg für die B1 des PSV-München.

 

Kader: Adrian-Dani-Schabbar-Aaron-Maxi-Fabi-Noah-Dennis-Patrick-Marco-Gheorghe-Oktay-Zoelli-Muro-Teifik


Samstag, 29. September 2012 / Post-SV München - SC München-Süd (3 : 0)

Klarer 3:0 Heimsieg der PSV B1 gegen SC München Süd

Am 3. Spieltag waren die schwarz-blauen Sendlinger vom SC München-Süd im Postsportpark zu Gast, aber die Oranjes ließen vom Anpfiff weg keine Zweifel aufkommen, dass die 3 Punkte hier bleiben sollten. Es wurde massives Pressing gespielt, der Gegner kam kaum aus der eigenen Hälfte. Die erste Großchance, ein von Fabi schön über den herauseilenden Keeper gechippter Ball, ging noch knapp drüber, aber in der 23. Minute war es dann soweit: Schotti erkämpfte sich durch energisches Pressing den Ball im Sendlinger Strafraum, legte auf Fabi ab, der passte überlegt in den Rückraum zu Gheorghe und unser 10-er erzielte eiskalt die Führung. Weitere Chancen bei ca. 2/3 Ballbesitz wurden -noch- nicht verwertet, so ging's hochverdient mit 1:0 zum Pausentee. Zum 2. Durchgang wurde gewechselt und etwas umgestellt. Dani rückte in's Sturmzentrum und rechtfertigte dies in Minute 52, als er durch sehenswerten Körpereinsatz erst 3 Blaue abschüttelte und dann im 16-er von hinten "umgesenst" wurde, der Elfer war klar, aber statt "Notbremsen-Rot" sah der Gegner, obwohl letzter Mann, nur "Gnaden-Gelb". Schabbar vollstreckte den Elfmeter eiskalt zum 2:0, damit war der Widerstand der Gäste endgültig gebrochen. Danach wurde seitens der "Süd'ler" leider mehr und mehr gefoult, als gespielt, aber unsere Jungs ließen sich davon nicht wirklich beeindrucken, sie spielten vielmehr weiter druckvoll nach vorne und waren noch nicht satt. In der 67. Minute wurden die Gäste erneut im eigenen Strafraum von Patrick und Gheorghe attackiert, so dass dabei ein Eigentor zu unseren Gunsten zum 3:0 Endstand herauskam, der unmittelbare Assist hierzu gehörte wiederum Gheorghe. Wenn man bedenkt, dass wir noch 2 Lattentreffer zu verzeichnen hatten, unser Defensiv-Verbund hingegen lediglich 1 echte Chance der Gäste zuließ, war der Sieg absolut hochverdient. Weiter so, Buam ....

 

Kader: Adrian, Dani, Bernie, Nico, Schabbar, Noah, Fabi, Dennis, Schotti, Gheorghe, Patrick, Teifik, Oktay, Zoelli, Maxi


Samstag, 15. September 2012 / FC Teutonia Mün. - Post SV München (2 : 1)

PSV B1 verliert ganz knapp bei FC Teutonia B1

In einem ebenso fairen, wie von Schiri Carlo Klinger perfekt geleitetem ersten Punktspiel 2012/2013 unterlagen die Oranjes auswärts mit nur 1 Tor Unterschied beim letztjährigen C1-Meister FC Teutonia. Natürlich waren die haushohen Favoriten insgesamt feldüberlegen, sie kamen aber gegen die taktisch sehr diszipliniert und engagiert auftretenden PSV-ler lange Zeit nicht wirklich in's Spiel. So gingen wir in Minute 15 sogar in Führung, als der FCT-Keeper einen schönen Schuss von Patrick nicht festhalten konnte und Gheorghe den Abpraller eiskalt verwandelte. Die erste wirkliche Großchance der Hausherren 9 Minuten später führte dann leider gleich zum Ausgleich. Doppelfehler von uns: wir ließen von unserer linken Seite eine lange Flanke zu und standen dann in der Zuordnung nicht richtig. Ruhig ging es dennoch zunächst weiter, als, wer weiß warum, ab ca. der 32. Minute plötzlich die Konzentration bei uns raus war. Fahrigkeit, Hektik etc. hielten plötzlich ohne Not bei uns Einzug, die Zuordnung passte nicht mehr so gut, meine ganzen Mahnungen verflogen ungehört Richtung Olympiapark und so sahen wir in der 36. Minute quasi tatenlos zu, wie sich die Gelben von hinten bis vorne durchspielten, um dann, erneut über unsere linke Seite kommend, die Führung zu erzielen. Das war dann auch der HZ-Stand. Zu Beginn des 2. Durchgangs wechselten beide Teams reichlich aus, wobei wir durch 3 Verletzungen gleich danach noch viel mehr umstellen mussten, als geplant. Erst fiel Spielmacher Gheorghe aus, dann musste Muro raus und gleich danach Johannes. Diese Wechslerei innerhalb 20 Minuten beruhigte unser Spiel nicht gerade, allerdings wurden die Angriffe der Teutonen mit zunehmender Spieldauer immer weniger druckvoll. Wir spielten deswegen ruhig weiter, um dann 10 Minuten vor Ende nach und nach alles nach vorne zu werfen. Dadurch brachten wir die Gelben ziemlich in die Defensive, aber der Ausgleich wollte leider nicht mehr gelingen. Fazit: gegen den letztjährigen Meister haben wir uns sowohl ergebnistechnisch, als auch spielerisch gut verkauft, auch wenn am Ende nix zählbares herauskam, es war ein Spiel, auf das wir aufbauen können. Weiter so, Jungs :-) Aus einer geschlossenen Teamleistung möchte ich heute nur 2 Spieler herausheben: unsere beiden Punktspielneulinge, Rechtsaußen Patrick und Innenverteidiger Aaron, beide mit einer ganz starken Leistung. Ich bin sicher, dass uns die beiden noch viel Freude machen werden.

 

Kader heute: Adrian-Dani-Bernie-Aaron-Schabbar-Noah-Fabi-Dennis-Schotti-Gheorghe-Patrick-Maxi-Muro-Johannes-Zoelli


Mittwoch, 12. September 2012 / Post SV München - TSV Ludwigsfeld (6 : 5)

Neue PSV B1 besiegt die B1 des TSV Ludwigsfeld

Wasserball-Spielfeld mit Eishockey-Ergebnis und -temparaturen: Die neue PSV-B1 besiegt die B1 des TSV Ludwigsfeld verdient mit 6:5 (4:3) Ein grausliches Wetter erwartete uns heute zum letzten Testspiel vor dem Punktspielauftakt, 9° und Dauerregen, ekelhaft. Aber unsere Jungs legten los, wie die Feuerwehr, bereits nach 5 Minuten stand es 2:0 für die Oranjes. Allerdings kamen die Gäste in Minute 9 auf 2:1 heran, bevor wir nur 3 Minuten später wieder den 2-Tore-Abstand hergestellt hatten. In der 20. schossen wir sogar das vermeintlich vorentscheidende 4:1 und die Oranjes dachten, sie hätten den Sack schon zugemacht. Aber wie so oft kam es dann leider anders, 2 Blackouts nacheinander brachten die Gäste in den Minuten 23/26 wieder auf 4:3 heran. Erst ein katastrophaler Fehlpaß im Mittelfeld mitten in unserer Vorwärtsbewegung, gleich danach ein ebenso berechtigter, wie unnötiger Foulelfer. Anstatt ein sicheres Polster zu haben, war der Gegner danach wieder da. Halbzeit 4:3. 5 Minuten nach dem Pausentee fiel gar der Ausgleich, was mich richtig auf die Palme brachte. Ein paar laute Worte sorgten scheinbar für Konzentration und Trotzreaktion, denn gleich danach kam unser 2. Doppelschlag in den Minuten 46 und 48, wir waren 6:4 vorne. Schade, dass dann nur weitere 3 Minuten danach der Freistoß von Gheorghe nach Wembley-Art von der Lattenunterkante wieder in's Feld sprang, das wär's gewesen. Die Gäste kamen im Anschluss daran nochmal um 1 Tor heran, als deren überragender 10-er, der wir bis zu dieser 53. Minute nie richtig in den Griff bekommen haben, sein nächstes Tor geschossen hat. Danach hatte ich genug von dessen Soli und beorderte Maxi als seinen Manndecker und es war deutlich ruhiger. Beide Teams hatten noch ihre Chancen, wobei wir insgesamt doch die bessere Elf stellten, sowohl von der Spielanlage, wie auch von den Chancen insgesamt betrachtet. Insofern geht der Sieg völlig in Ordnung, wo's noch zwickt, zeigen die 5 Gegentore... Fazit: besser bei Regen und Saukälte gewonnen, als bei Sonnenschein verloren…

 

Tore: 1:0 Schotti/Fabi 2:0 Schotti/Schabbar 3:1 Gheorghe/Fabi 4:1 Gheorghe/Noah 5:4 Teifik/Gheorghe 6:4 Schotti/Patrick

 

Kader: Adrian-Dani-Bernie-Muro-Schabbar-Noah-Fabi-Dennis-Schotti-Gheorghe-Patrick-Teifik-Oguz-Zoelli-Maxi verletzt/krank:Oktay-Johannes-Marco-Aaron


Mittwoch, 25. Juli 2012 / Post SV München - DJK Würmtal (2 : 0)

2:0-Testspielsieg gegen DJK Würmtal

Wer weiß, was die PSV-Kollegen nach dem "Rumgegurke" im ersten Testspiel als B1 vom letzten Samstag (2:2) gegen Gröbenzell für mich bereithalten werden, mag sich unser in der Vorwoche noch verletzter Keeper Adrian gedacht haben. Also ging er auf "Nummer-Sicher" und regelte alles Notwendige selbst. Als Keeper hielt er in HZ-1 seinen Kasten sauber und als kleines Geschenk für "Mr. Zuverlässig" durfte er in HZ-2 als Rechtsaußen wirbeln, und wie... Im ersten Durchgang hatten wir die besseren Chancen, die Gegner, die mit einer u.a. aus der letzten C1, immerhin dortiger Gruppenvierter, neu zusammengestellten B1-Mannschaft gekommen waren, die besseren Kombinationen. Unsere Abwehr, neu formiert mit den beiden AV Johannes und Zoelli, innen wieder mit dem Duo Nico/Schabbar, stand gut und ließ nichts zu, vorne wurden trotz fleißiger Arbeit der Offensivabteilung um Marco/Dani/Gheorghe nicht getroffen, so stand es zum Pausentee 0-0. Es zeigte sich dann aber fast díe gesamte HZ-2, dass wir mehr vom Spiel hatten und immer druckvoller agierten. Daran war auch HZ-1-Keeper Adri, der nun rechts für Power sorgte, nicht unbeteiligt. Angriffswelle um Angrifswelle rollte auf das Tor der Gäste zu, ein Treffer lag in der Luft und endlich, in der 62. Minute, hat's gekracht. Geburtstagskind Adri passte auf Teifik, der drehte sich einmal und ließ dem Keeper der Gäste mit einem plazierten Flachschuß in die andere Ecke keine Chance. Die Gäste waren sichtlich geschockt und brauchten einige Zeit zum Verdauen, in diesem Zeitraum versäumten wir es leider, den Sack zu schließen. So dauerte es bis zur 77. Minute, als Dani eine Ecke von Marco nicht voll erwischte, der Ball zu Adri kam und der mit seinem unhaltbaren Schuss seinen außergewöhnlichen Auftritt an seinem 15. Geburtstag krönte. In HZ-1 als Keeper nix kassiert und in HZ-2 als Rechtsaußen 1 Assist und 1 Tor erzielt, ist sicherlich etwas ganz besonderes, an das wir uns alle noch lange erinnern werden... Endstand 2:0, ein wesentlich engagierterer und auch spielerisch verbesserter Auftritt im Vergleich zum ersten Test als B-Jugend, Luft nach oben ist aber auch noch reichlich vorhanden ;-) Natürlich gehen solche "Wechselspielchen" nur dann, wenn zum Einen der Stammkeeper, wie Adri, ein Fußballer und kein "Holzklopfer" ist und zum Anderen der 2. Torwart, wie Noah, ebenso ein Meister seines Keeper-Fachs ist. Noah stellte dies 3x unter Beweis, als die Gäste kurz vor Schluss hinten aufmachten und alles nach vorne warfen. 3 "todsichere Buden" wurden von ihm bravourös zunichte gemacht. Da aber auch wir weitere Chancen hatten, geht der Sieg auf alle Fälle in Ordnung. Auch die heutige, wiederum neu ausgegebene 4-3-1-2-Taktik, musste erst umzusetzen versucht werden, was natürlich zunächst einige "Unwucht" hervorbrachte, flankiert von einigen interessanten Positionswechseln, die aber, zumindest nach der Anfangsphase, weit überwiegend gut funktionierten. So z.B. die 2 neuen AV Zoelli/Johannes, Dani im Sturm, Patrick als Rechstaußen, dann auch im Sturmzentrum etc. Überhaupt wächst Neuzugang Patrick immer mehr in's Team, es wird nicht mehr lange dauern, bis Lauf- und Passwege noch besser harmonieren. So gibt es dann heute nicht all zu viel auszusetzen, außer das, was ich schon in der Pause und nach Spielende moniert habe, wir werden weiter an diesen Fehlern arbeiten. Zum nächsten Test wird, mit erneut anderer Taktik, wieder fleißig rotiert, damit möglichst viele Spieler ebenso möglichst variabel einsetzbar werden und ich sehe, was noch so alles in Euch drinsteckt. Danke an die vielen Fans, die für prächtige Stimmung sorgten...

 

Kader heute: Adrian-Johannes-Zoelli-Nico-Schabbar-Noah-Fabi-Patrick-Marco-Gheorghe-Daniel-Teifik-Oktay-Maxi-Oguz