Spielberichte F4-Junioren Saison 2011/2012

Saisonende der F4-Bambinis

Zusammenkommen ist ein Beginn,

Zusammenbleiben ist ein Fortschritt,

Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.

(Henry Ford)

Die erste Saison der jüngsten Kicker des PSV München, verging für uns alle – am meisten wohl für die Jungs – wie im Flug. So kann ich mich noch genau daran erinnern, wie sie den Saisonstart kaum abwarten konnten. Endlich ein Trikot tragen, endlich gegen andere Teams spielen – endlich in die erste Fussball Saison starten.


Und dann war es nach unzähligen Trainingseinheiten endlich soweit. Startschuss für eine unfassbare Hinrunde, in der die Bambinis fast jedes Spiel für sich entscheiden konnten. Doch wie es so ist im Leben, hat jede Siegesserie auch mal ein Ende. Durch die überraschend gute Hinrunde wurden wir für die Rückrunde in eine sehr spielstarke Gruppe eingeteilt. Leider waren die Jungs der gegnerischen Teams nicht nur 2 Köpfe größer wie wir, sondern im Schnitt auch 1-2 Jahre älter und konnten somit auf mehr Spielerfahrungund folglich mehr fußballerisches Know-How zurückgreifen.

Dennoch, wie heißt es so schön „Was uns nicht umbringt, macht uns stärker.“  So sind die Kleinen nach anfänglichen Tränen an jeder Niederlage ein Stückchen mehr gewachsen. Sie haben nicht nur gelernt mit Enttäuschungen umzugehen sondern auch dass man nie aufhören sollte zu kämpfen und dass man – egal in welcher Situation man sich befindet – nie die Spielfreude verlieren sollte. Und ich denke, dass diese Lektionen des Lebens für Heranwachsende genauso notwendig sind wie ein Siegerjubel.

Abschließend kann ich nur sagen, dass ich unglaublich stolz auf meine Mannschaft bin. Wenn ich an die ersten Trainingseinheiten – in denen irgendwie jeder vom Ball magnetisch angezogen wurde  – zurückdenke, wird mir bewusst wie viel wir in nur einer Saison  schon gemeinsam geschafft haben und wie viel wir noch gemeinsam schaffen können.


Bedanken möchte ich mich auch bei den Eltern, die mich in jeder Weise unglaublich unterstützt haben und ohne die so eine Saison mit Sicherheit nicht möglich gewesen wäre. Danke natürlich auch an meine Jungs, ohne die diese schöne Zeit natürlich gar nicht erst zustande gekommen wäre !

Wir sind zusammengekommen, wir sind zusammengeblieben und wir werden in der nächsten Saison weiter zusammenarbeiten um an unseren Erfolg – auf und neben dem Spielfeld – anzuknüpfen.

 

DANKE für dieses unvergessliche erste Jahr .

Anna



28.03.2012

 

Rückrundenstart der F4 Junioren

Nach der super Hinrunde der F4 Junioren, wurden diese für die Rückrunde in eine stärkere Gruppe eingeteilt. Trotz der zum Teil unbekannten Gegner konnten die Jungs – nach der langen Winterpause – den Beginn der Rückrunde kaum erwarten. Am 24.03 war es nun endlich soweit und die Bambinis konnten schließlich wieder auf dem Platz stehen und Vollgas geben.


So trafen die jüngsten Kicker des PSV Münchens am ersten Rückrundenspieltag bei strahlendem Sonnenschein auswärts auf die schwarz - gelben Teutonen. Mit dem Anpfiff gaben die Jungs Vollgas, eroberten sich in der Mitte die Bälle und schickten den Stürmer los. Die gut stehende Hintermannschaft der Teutonen war zwar schwer zu durchbrechen, dennoch gab es einige Möglichkeiten in Führung zu gehen. Durch eine Unachtsamkeit in der Defensive musste die F4 trotz der eigentlichen Überlegenheit jedoch den ersten Gegentreffer hinnehmen. Durch diesen etwas verunsichert ließen das Spieltempo und die Konzentration zum Teil nach und es kam zu mehreren Torschüssen der Gegner. Doch die Bambinis nahmen peu à peu wieder Fahrt auf und so gelang es dem spritzigen Stürmer nach einem guten Schuss den Gegentreffer zu erzielen. Kurz darauf kam es zu einem Missverständnis zwischen Defensive und Abwehr wodurch der PSV Torwart zum zweiten Mal den Ball aus dem Netz fischen musste. Durch diesen schnellen Gegentreffer noch geschockt, kam es nach einem Fehlpass abermals zu einem Gegentreffer. Nach ein paar Worten der Trainerinnen und dem Seitenwechsel agierten die Jungs wieder konzentrierter und kämpferischer. Schöne Spielzüge waren zu sehen und auch die im Training so geübten Doppelpässe kamen zum Einsatz. Dennoch war Fortuna heute wohl nicht auf der Seite der Gäste, denn abermals landete der Schuss eines Teutonen Stürmers unhaltbar im Netz. Diesmal aber blieben die Jungs weiterhin stark, engagiert und aufmerksam und so gelang ihnen kurz darauf das 2:4. Obwohl die PSV Elf die angriffslustigere war, gelangten die gegnerischen Stürmer immer wieder bis vors Tor und verwandelten einen platzierten Schuss ins 2:5. Nichtsdestotrotz gaben die Gäste nochmal richtig Gas und es gelang ihnen kurz darauf das 3:5. Vor allem in der Schlussphase zeigten die jungen Kicker nochmal was in ihnen steckt – die gegnerischen Angriffe wurden konsequent geklärt und auch die Stürmer kamen noch zu einigen super Möglichkeiten. Leider blieb es am Ende beim 3:5 für den FC Teutonia München 6.

Wir müssen unserer jungen Mannschaft dennoch ein großes Kompliment machen. Für das erste Spiel haben sie heute gut gespielt und teilweise schon gezeigt was sie wirklich können - was alles in ihnen steckt. Trotz mehrmaliger Rückstände haben sie nicht aufgehört zu kämpfen und sind hoch motiviert vorgegangen. Am stolzesten sind wir aber darauf, dass die Zeiten in der eine Niederlage zu Tränen führt - wie in der Hinrunde vorbei sind – obwohl sie 3:5 verloren haben, waren nach dem Schlusspfiff und dem Spaß-Elfmeter-Schießen nur strahlende Augen und lächelnde Gesichter zu sehen. Einen Dank auch an die zahlreich erschienenen Zuschauer die unsere Jungs und nicht zuletzt Melli und mich immer tatkräftig unterstützen. J

Wir freuen uns auf das nächste Spiel am 21.04 und sind uns schon jetzt sicher, dass wir trotz der starken Gruppe mit dieser Mannschaft eine ebenso gute Rückrunde spielen können.

 

Melli und Anna