PSV mit gelungenem Saisonabschluss als Vizemeister

(Kreisklasse) Sonntag, 01.06.2014 / Post-SV München – TSV München-Solln 2:5 (1:2)

Susi - Aus der Traum von der Meisterschaft. Bereits am vergangenen Mittwoch scheiterten die Frauen II des PSV München an der vorletzten Etappe zur Meisterschaft mit einer unglücklichen 0:2 Niederlage gegen die Frauen des FC Stern München III. In einem intensiven Spiel konnten die jungen PSV Spielerinnen leider nicht überzeugen und das hohe Niveau der Rückrunde leider nicht beibehalten. Ein insgesamt verdienter Sieg für die Gegnerinnen und eine bittere Niederlage für die PSV Frauen II. Doch so ist das Fußball-Leben leider manchmal. Vier Tage später hieß es dann – Enttäuschung abschütteln und die Saison gegen den Aufsteiger und Meister TSV München Solln mit einer guten Leistung vernünftig beenden.

 

Mit einem vollständigen Kader und viel Elan ging man ins Spiel auf heimischen Rasenplatz und vor zahlreichen Zuschauern. Das Spiel begann offensiv und das neue taktische System bewährte sich zugleich da wir die starken Offensivkräfte der Gegnerinnen zunächst gut im Griff hatten und sie ein ums andere Mal ins Abseits laufen ließen. Dennoch machten die Sollner Frauen von Beginn an Druck auf unsere Abwehr und konnten früh das 0:1 erzielen. Doch wir kamen stark zurück und erarbeiteten uns prompt einige Chancen. Der zu diesem Zeitpunkt verdiente Ausgleich durch Jojo fiel kurz darauf durch einen Strafstoß nach einem deutlichen Foul an Sara. Leider mussten wir kurz vor der Halbzeit noch den 1:2 Gegentreffer hinnehmen. Halbzeit. Durchatmen. In der zweiten Hälfte des Spiels gaben wir nochmal alles. Selbst nach dem 1:3 Rückstand gaben wir nicht auf und wurden mit dem 2:3 Anschlusstreffer durch Lea 8min vor Ende des Spiels belohnt. Ab diesem Moment setzten wir alles nach vorne um doch noch den Ausgleich zu erzielen, aber vorne glücklos kassierten wir durch zwei schnelle Konter und anschließenden Unkonzentriertheiten unsererseits noch zwei Gegentore. Endstand 2:5. Das Ergebnis fällt deutlich zu hoch aus, der Sieg ist aber verdient für die Sollner Frauen. Glückwunsch an dieser Stelle zur Meisterschaft! Die PSV Frauen II können auf eine sehr gute Saison und die Vizemeisterschaft im ersten Jahr als Frauen stolz sein. Im nächsten Jahr werden wir erneut angreifen und versuchen wieder um die Meisterschaft mitzuspielen. Jetzt gehen wir erst einmal alle in die verdiente Sommerpause und freuen uns auf eine neue Saison und auf die Rückkehr der Langzeit-Verletzten Spielerinnen Kathrin und Paula. Bedanken und gleichzeitig verabschieden möchten wir uns außerdem von den Spielerinnen Bella, Eva, Ricci, Laura N., Theresa, Valeria und Sara, die nun teilweise nach ihrem Abitur einen neuen Weg gehen werden fernab des Fußballs. Viel Erfolg und ihr seid jederzeit wieder willkommen im Team !

PSV mit 4. Sieg im 4. Spiel der Rückrunde

(Kreisklasse) Sonntag, 06.04.2014 / FC Fasanerie-Nord - Post-SV München 0:4 (0:2)

Am gestrigen Sonntagnachmittag stand bei warmen Temperaturen und guten Rasenverhältnissen das vierte Rückrundenspiel der zweiten Frauenmannschaft des PSV München an. 16 Spielerinnen fuhren mit zum Spiel. Bis auf die Langzeitverletzen Ruth, Kathrin und Paula waren also alle an Bord. Diejenigen, die dieses mal nicht spielen durften kamen zum zuschauen. Der Teamgeist spricht für sich und beflügelt die ganze Mannschaft.

 

Susi - Gegner war der FC Fasanerie Nord, der als Tabellendritter oben im Rang um die Spitze mitmischt. Es versprach ein Spitzenspiel zu werden bei dem wir diesmal auswärts ran mussten. Die Frauen II des PSV München wollten unbedingt weiterhin an der Tabellenspitze bleiben und so ging man von Beginn an hochmotiviert und konzentriert ins Spiel. Unsere spielerische Überlegenheit war von der ersten Minute an zu sehen und wir kamen gut ins Spiel. Doch der körperlich starke Gegner machte uns vor allem im Mittelfeld anfangs zu schaffen, wodurch wir einige Ballverluste im Spielaufbau hatten. Nach etwa 15 Minuten bekamen wir auch das in den Griff und ab diesem Moment spielten wir uns einige schöne Chancen heraus, von denen wir bis zur Halbzeit zwei im gegnerischen Tor unterbringen konnten. In der Abwehr standen wir auch diese Woche rund um unsere Innenverteidigerinnen Caro und Dora sicher und ließen nahezu keine Torchance zu. In der Halbzeit waren wir uns einig, dass wir diese drei Punkte auf keinen Fall mehr abgeben würden und so erhöhten wir in der zweiten Hälfte noch einmal den Druck auf die Frauen vom FC Fasanerie Nord und konnten noch zwei weitere schöne Tore erzielen. Torchancen gab es noch einige mehr, aber auch heute war die Torchancenverwertung nicht optimal. Verdienter Endstand 4:0. Unser bestes Spiel der Rückrunde bisher. Drei weitere Punkte im Kampf um die Tabellenführung. Auch diese Woche stehen wir noch ganz oben. Wir bleiben dran und werden alles im Kampf um die Meisterschaft geben! Nun haben wir drei spielfreie Wochenenden bevor es am Sonntag, den 11.05. um 10:00 Uhr im PSV München gegen die Frauen vom FC Stern München III geht.

2:1! PSV übernimmt vorerst die Tabellenführung

(Kreisklasse) Samstag, 29.03.2014 / Post-SV München 2 - SV Pullach 2:1(1:0)

zur Bildergalerie
zur Bildergalerie

Die zweite Frauenmannschaft des PSV München startet insgesamt mit einer sehr überzeugenden Leistung in die Rückrunde. Neun Punkte aus drei Spielen sprechen für sich. In den ersten beiden Spielen konnte man trotz einer eher schwachen spielerischen Leistung drei Punkte einfahren. Am vergangenen Samstag konnte man auf heimischen Rasenplatz dann endlich auch spielerisch zulegen und in einer überzeugenden Mannschaftsleistung drei verdiente Punkte holen und somit vorerst die Tabellenführung übernehmen.

 

Susi - Bei schönstem Wetter ging es am Samstag bei leider noch sehr holprigem Rasen gegen die Frauen aus Pullach. Während man sich im Hinspiel gegen die körperlich überlegene Mannschaft aus Pullach noch sehr schwer tat, konnten wir am Samstag durch viel Ballbesitz und Passfreude einigen Zweikämpfen aus dem Weg gehen. Somit taten wir uns leichter. Vor allem in der ersten Halbzeit spielten wir uns einige Torchancen heraus und konnten durch eine schöne Eckenvariante mit Alisia Klitsch und Sara Mirikian das 1:0 erzielen. Leider ließen wir einige Torchancen liegen und so mussten wir in der zweiten Hälfte noch einmal zittern, als einer der wenigen gegnerischen Bälle auf unsere Torhüterin Juliane Fuchshuber kam und der Gegner diesen nach einem zu kurzen Rückpass und der dadurch entstandenen Bedrängnis einnetzen konnte. 1:1. Doch wir gaben nicht auf. Sofort schalteten wir wieder auf Angriff um und konnten nach erneut einigen Chancen in der 81.Min noch das verdiente 2:1 durch Lea Baumgärtel erzielen. Die Mannschaft überzeugte vor allem mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und kämpferischen, sowie spielerischen Mitteln. Daran wollen wir in den nächsten Spielen anknüpfen. Das kommende Punktspiel findet am Sonntag, den 06. April um 15:30 Uhr beim FC Fasanerie Nord statt.

Unentschieden beim Tabellenführer

(Kreisklasse) Samstag, 19.10.2013 / TSV Solln - Post-SV München 2 4:4 (2:3)

Am Samstag den 19.10.13 mussten die PSV Damen II Mannschaft zum ersten Mal in dieser Spielzeit auswärts gegen den TSV Solln antreten. Nach einem zuletzt unglücklich verlorenen Spiel gegen den TSV Tunerbund München, bei welchem einige Spielerinnen verletzungsbedingt ausfielen, konnten wir wieder in annähernder Bestbesetzung auflaufen. Das Spiel versprach spannend zu werden, denn der TSV Solln ist Tabellenführer und wir nahmen uns vor so gut wie möglich dagegen zu halten. Es war ein sehr warmer Herbsttag, die Sonne stach in den Augen und zerrte schon früh an den Kräften der Spielerinnen.

 

Schon nach zwei Minuten konnten wir durch Paulina M. mit 0:1 in Führung gehen. Paulina lief mit einer Erkältung auf und konnte deshalb nicht durchspielen. Ihre kurzen Einsätze zeigten jedoch starken Teamgeist und viel Kampfeswillen. Die Gegner zeigten sich überrascht von unserer Präsenz auf dem Platz und so gelang Alisia K. ein direkt verwandeltes Eckentor nach ungefähr 20 Minuten. Leider musste unser Captain Ruth L. zu dieser Zeit das Spielfeld aufgrund eines schmerzenden Knöchels verlassen, wodurch wir die bisher solide stehende Abwehr verändern mussten. Diese Phase der Umstrukturierung nutzen die Gegner und konnten nach einer Situation durch die Mitte den Anschlusstreffer erzielen. Kurz darauf musste auch unsere zweite Innenverteidigerin Lena B. verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen. Die Anzahl unserer Auswechselspieler verringerte sich auf eine Person, nachdem Nikoletta N. sich bereits beim Aufwärmen verletzte. Nach der ersten Ecke für den Gegner konnte dieser zum 2:2 ausgleichen. Unsere Mannschaft ließ sich davon allerdings nicht einschüchtern und spielte weiter nach vorne, das wurde auch belohnt: Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Alisia K. uns, durch ein direkt verwandeltes Eckentor – diesmal von der anderen Seite – erneut in Führung bringen. Hier macht sich das Eckentraining überaus bezahlt.

Unser derzeitiger Aushilfstrainer Jörg, welcher Susi während ihres wohlverdienten Urlaubs vertritt, motivierte die Mädels weiter und teilte die neue Abwehr wieder richtig zu. Die zweiten 45 Minuten wurden mit viel Engagement uns bedingungslosem Einsatz der jungen PSV Damen Mannschaft eingeläutet. So konnten wir in der 60. Minuten auf 2:4 durch Laura C. erhöhen. Unsere Mädels zeigten Passkombinationen und Laufstärke, wie wir sie aus Zeiten der B-Jugend kannten. Leider wurde der Endstand in den letzten 5 Minuten jedoch durch den Schiedsrichter entschieden. In der 85. Minute stellte die Abwehr des PSVs auf Abseits und ließ aus diesem Grund zwei gegnerische Spielerinnen allein auf das Tor zurennen. Die Torhüterin Jule F. konnte die ballführende Spielerin aufhalten, wodurch diese sich gezwungen sah den Ball nach vorne zu ihrer vier Meter näher zum Tor stehenden Mitspielerin zu passen, welche den Ball verwandelte. Der Schiedsrichter sah hier die Abseitsregelung nicht verletzt. Der für den Gegner sehr glückliche 4:4 Endstand entstand in der letzten Minute durch einen zu Unrecht gegebenen Elfmeter. Durch eine leichte Körperberührung kam die gegnerische Spielerin circa einen Meter vor dem Strafraum des PSVs zu Fall, ließ sich jedoch in den Strafraum rollen. Der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß, welchen unsere Torhüterin jedoch nicht halten konnte. Diese Situation markierte den Endpunkt einer emotionalen Partie, bei welcher wir sehr unzufrieden mit der Leistung des Schiedsrichters sind.

Ich möchte an dieser Stelle jedoch ein großes Lob an meine Mannschaft aussprechen, denn trotz der wenigen Wechselmöglichkeiten zeigten sie große Bereitschaft auch über ihre Grenzen hinauszugehen. Weiter so Mädels! Ein großes Dankeschön auch an Jörg, der Susi einwandfrei vertreten hat und uns zu dieser Höchstleistung angetrieben hat.

 

Kader: Jule, Ruth, Lena, Corinna, Ricarda, Eva, Jojo F., Alisia, Paulina M., Lea, Sara, Paulina l.B., Selina, Laura C., Nikoletta.

Frauen II gewinnt erstes Punktspiel der neuen Saison

(Kreisklasse) Samstag, 28.09.2013 / Post-SV München - FC Fasanerie-Nord 4:1 (1:1)

(Susi) - Am vergangenen Samstag war es endlich soweit. Das erste Punktspiel der frisch gebackenen zweiten Frauenmannschaft des PSV München stand an. Nachdem die jungen Frauen erst im Sommer die B-Jugend mit dem unerwarteten Aufstieg in die Bezirksoberliga abgeschlossen hatten, spielt man seit dieser Saison als zweite Frauenmannschaft in der Kreisklasse mit. Mit einem sehr jungen Kader der fast ausschließlich aus 1996er und 1997er Jahrgängen besteht stand uns im ersten Punktspiel das Frauenteam des FC Fasanerie Nord gegenüber. Man konnte den PSV Frauen II ansehen, dass die Nervosität vor dem ersten Spiel als Erwachsenen-Mannschaft hoch war, da man gar nicht ahnte was einem in dieser Saison erwarten würde. Kann man körperlich schon mithalten? Die Antwort nach diesem Spiel: Ja, man kann. Allerdings gibt es noch einiges zu korrigieren. Nun aber einmal von vorne.

 

Das Spiel gegen die Frauen aus Fasanerie Nord begann eher unspektakulär. Beide Teams tasteten sich erst einmal ab und so war es anfangs ein eher müder Kick, der von vielen Zweikämpfen geprägt war. Jedoch nahmen die PSVlerinnen nach etwa 15min das Zepter in die Hand und die Chancen wurden etwas zwingender. Kurze Zeit später, nach einigen vergebenen Torchancen, dann endlich der erste Treffer. Paulina M. setzte sich sehr gut auf der linken Seite durch und verwandelte eiskalt. Auch den Rest der ersten Hälfte waren wir deutlich überlegen. Juliane F., die in dieser Saison als Torhüterin zum PSV München zurück kam, hatte kaum etwas zu tun. Vorne machten wir aber leider unsere Tormöglichkeiten nicht rein. Das wurde prompt bestraft. Durch einen Kunstschuss aus der Distanz konnte der FC Fasanerie Nord den Ausgleich erzielen. Unnötig, aber wir kämpften weiter. Mit dem Halbzeitpfiff fiel dann doch noch der zweite Treffer. Wieder war es Paulina M. die sich auf der linken Seite gut durchsetzte und den Pass überlegt in die Mitte vors Tor spielte, von dort musste Lea B. den Ball nur noch einschieben. Halbzeit.

 

Nun war Zeit durchzuatmen und endlich die Nervosität abzulegen, die unser Spiel so unkonzentriert und hektisch machte. Wir nahmen uns vor in der zweiten Hälfte unsere Überlegenheit cleverer auszuspielen. Und so kam es dann auch. Der FC Fasanerie Nord hatte in der 2. Halbzeit kaum mehr eine gute Torchance zu verzeichnen. Wir dafür umso mehr. Diesmal konnte Alisia K. sich gut gegen zwei Gegenspielerinnen durchsetzen und hatte nur noch die Torhüterin vor sich. Diese wusste sich nicht anders zu helfen, als ein Foul im Strafraum zu begehen. Elfmeter. Rote Karte für die Torhüterin. Den folgenden Strafstoß verwandelte Johanna G. souverän. Wir blieben überlegen und konnten kurz vor Spielende durch einen wunderbaren unhaltbaren Volley-Distanzschuss von Jojo F. aus ca. 30m noch das verdiente 4:1 erzielen. Dieses Tor markierte auch gleichzeitig den Endstand der Partie.

 

Fazit: Drei verdiente Punkte im ersten Punktspiel der Saison. Eine solide Leistung, für das erste Spiel im Erwachsenenbereich. Jedoch gibt es noch einige Bereiche an denen wir arbeiten müssen, um auch in den nächsten Spielen ähnlich erfolgreich abschneiden zu können.

Aufstellung...

 

Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag um 16:30 Uhr wieder im PSV München statt. Gegner ist dann der DJK Sportbund Ost.